Mein Praktikum bei „Das macht Schule“!

Meine Erfahrungen und Eindrücke im Rahmen eines dreiwöchigen Schüler-Praktikums bei Das macht Schule:

 

Nachdem ich die Zusage bekommen habe, dass ich mein Praktikum bei Das macht Schule machen darf, habe ich mir eigentlich gar nicht so viele Gedanken gemacht, was mich erwarten könnte. Zum einen wusste ich, dass es darum gehen sollte, dass ich den Umgang mit WordPress lernen würde. Zum anderen hatte ich sonst einfach wirklich überhaupt keine Idee, was mich erwartet.

 

Am 10. September 2018 war es dann soweit und ich wurde super freundlich empfangen, sodass meine anfängliche Nervosität schnell verflog. Alle Aufgaben, die ich bekam, wurden mir ausführlich erklärt und ich konnte immer fragen, falls ich etwas nicht verstand.

 

Gerade die lockere Arbeitsatmosphäre macht es leicht, sich wohlzufühlen und auch seine Meinung preiszugeben. Die Bandbreite der Aufgaben war groß. Ich durfte z.B. Aufgaben mit WordPress, Salesforce, Word, Excel erledigen, natürlich aber auch mal die Spülmaschine ausräumen. Auch als Praktikant durfte man viel selbst machen, wodurch ich spannende und interessante Einblicke und Erfahrungen sammeln konnte.

 

Meine Arbeitszeit war von 9.45 Uhr bis 17.45 Uhr, immer mit einer schönen Mittagspause und nicht zu lange, so dass ich es noch geschafft habe, danach zu meinem Pferd zu fahren.

 

Ich bin der Meinung, dass Das macht Schule eine ganz wichtige Message vertritt und diese super rüberbringt: Lehrer bei Praxisprojekten unterstützen, um Schüler stark für die Zukunft zu machen. Ich hoffe, ich konnte die eine oder andere Sache zur Verbesserung/ Weiterentwicklung beitragen und meine Aufgaben gut erledigen! Es hat mir auf jeden Fall Spaß gemacht, besonders auch der Workshop in Halstenbek zum Thema Integration, mit Esther Hillmer, von dem ich viel mitnehme. Sehr interessant fand ich auch den Ansatz, dass man jeden wie einen König behandeln sollte, im Sinne von, dass man jedem den nötigen Respekt erweist bzw. man dadurch jeden automatisch respektvoll behandelt. Ich denke darüber sollte jeder einmal nachdenken!

 

 

An dieser Stelle möchte ich mich einmal ganz herzlich bei dem gesamten Team bedanken, es herrscht wirklich eine super tolle Atmosphäre unter Euch! Noch einmal explizit bedanken möchte ich mich bei Anna Broich und Esther Hillmer, dass ihr euch so viel Mühe gemacht habt, uns ausführlich eure Arbeit nahezulegen!

 

Ich finde ihr seid ganz tolle Persönlichkeiten und ich freue mich, euch alle kennengelernt zu haben!

 

Letje Merle Marie Simonsen, Gymnasium Allee


Weiterführende Links

Schülersicht: Warum sind Praxisprojekte an Schulen wichtig?

Website Das macht Schule

Schlagwörter:

3 Antworten zu “Mein Praktikum bei „Das macht Schule“!”

  1. Hallo Letje,

    danke für Deinen tollen Blogbeitrag zu Deinem Praktikum. Wie Bernd schon schrieb, hatten auch wir viel Spaß mit Dir und haben Dich als eine super Unterstützung und wertvolle Bereicherung empfunden.

    Genieße Deine wohlverdienten Herbstferien! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.