Weitere PC-Arbeitsplätze für unsere Sprachlernklassen

Steckbrief

Digitale Bildung

30926 Seelze (Niedersachsen)

Geschwister-Scholl-Schule Seelze

Projektleiter: René Ben Amor

Klassenstufe: sonstige

Teilnehmer: 40

Läuft bis: 30.09.2016

Projekt teilen
Projekt drucken

Wir sind eine Hauptschule mit dem Schwerpunkt Berufsorientierung. Dabei kommt den IT-Kenntnissen der Schüler eine große Bedeutung zu. Sich richtig bewerben ist nur ein Bestandteil. Auch Onlineangebote der Agentur für Arbeit werden für die Berufsorientierung genutzt. Da die Klassenstärke aber größer als 16 ist, können nicht alle Schüler eigenständig für sich arbeiten. Der Lerneffekt geht verloren. Zusätzlich wachsen wir im Bereich Sprachlernklasse, Sprachlernunterricht. Wir haben eine Sprachlernklasse in der Schüler die deutsche Sprache erlernen. Wegen des großen Andrangs sind wir jedoch gezwungen, Schüler ohne oder mit nur wenigen Deutschkenntnissen in die regulären Klassen zu setzen und ihnen Lehrmaterial zur Verfügung zu stellen. Dazu zählt auch Sprachlernsoftware. Da wir leider nur einen PC-Raum mit 16 Desktop PCs und nur wenige Laptops besitzen, können wir nicht alle Schüler bedienen. Dank der PCs aus der aktuellen Spende können wir nun in unserem PC-Raum extra Lernplätze für Flüchtlingsschüler einrichten.

 

Im September 2016 hatten wir die Nase voll von schlechten Unterrichtsbedingungen im Bereich Berufsorientierung und Sprachlernsoftware. Viel Bedarf und keine Arbeitsplätze! Schülern beim Spracherwerb zu helfen ist nicht leicht, vor allem nicht im laufenden Betrieb einer Regelklasse.

 

Dank der IT-Spende einer namhaften Architekturfirma aus Düsseldorf kamen wir in den Besitz von sechs PCs, die auf dem neuesten Stand der Technik sind. Da macht man schon mal große Augen. Düsseldorf ist zwar weit weg und sechs PCs sind schwer, aber nach wenigen Telefonaten war auch das kein Problem mehr. Mit Hilfe der Firma RailQ-Der Instandhaltungsmanager aus der Wedemark konnten im Dezember alle Computer kostenlos angeliefert werden.

 

Nun war es soweit, der IT-Fachmann der Stadt installierte die nötige Software und integrierte die neuen Geräte ins bestehende Netzwerk. Dank der PCs aus der Spende konnten wir extra Lernplätze für Flüchtlingsschüler einrichten. Natürlich freuten sich auch die anderen Klassen darüber, dass endlich jeder an einem eigenen Computer arbeiten kann. Und: Unverhofft kommt oft! Motiviert durch die PC-Spende hat die Schule über den Schulträger doch noch Mittel erhalten, um nun auch die Klassenräume medial zu unterstützen. Dies wird zwar nur langsam von statten gehen, aber das Düsseldorfer Architekturbüro hat durch seine PC-Spende der Geschwister Scholl Schule einen doppelten Gewinn beschert. Vielen Dank!


 

Auszeichnung

 

 

Die Auszeichnung wurde im November 2017, duch Herrn Schallhorn,Bürgermeister, übergeben. Hier ein Auszug aus der Laudatio:

 

Beeindruckt hat uns, dass Sie durch Ihr Engagement allen Schülern die Chance geben, Medienkompetenzen zu erwerben. Die Schülerinnen und Schüler lernen dabei, sich bewusst mit der Digitalisierung auseinanderzusetzen. Gerade während der Berufsorientierung brauchen alle Schüler einen Zugang zu einem PC. Durch die neuen Computer haben jetzt alle Klassen einen PC-Arbeitsplatz und der Sprachlernunterricht konnte verbessert werden. Motiviert durch die PC-Spende hat der Schulträger Mittel zur Verfügung gestellt und es wurden drei Beamer für die Schule angeschafft. Gemeinsam mit der Schulleitung haben Sie sich abgestimmt und gehandelt. Ihre Schule lebt vor, wie Kompetenzen vermittelt werden – dafür zeichnen wir Sie aus. Das Praxisprojekt der Geschwister-Scholl-Schule ist ein Vorbild für ganz Deutschland.