Wasserlabor-KSH²O

Steckbrief

Freies Projekt

21073 Hamburg (Hamburg)

Katholische Schule Harburg

Projektleiter: Dietmar Grünberg

Klassenstufe: 5-10

Teilnehmer: 20

Läuft bis: 31.12.2015

Projekt teilen
Projekt drucken

Im Wasserlabor arbeiten und lernen Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klassen gemeinsam an einem festen wöchentlichen Projekttag.

 

Der Schutz und die Erhaltung aquatischer Lebensräume mit ihren Lebensgemeinschaften, sowie die Bedeutung des Wassers als Lebensgrundlage stehen im Mittelpunkt des Unterrichts im Sinne der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE).

 

Genaues Beobachten, das Ermitteln von physikalischen-, biologischen- und chemischen Parametern, die Datenverarbeitung am PC, die Auswertung und abschließende Präsentation der Ergebnisse gehören zu den Fähigkeiten, die die Schüler dabei erwerben können.

 

In Aquarien werden viele Pflanzen und Tiere der heimischen Gewässer über einen längeren Zeitraum beobachtet und gepflegt, um sie den Kindern bekannt zu machen und ihnen einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Leben nahe zu bringen. Nur was man kennt, kann man schützen.

 

In Kooperation mit dem Bezirksamt Harburg (Abteilungen Wasser-wirtschaft und Stadtgrün) werden Maßnahmen für das Göhlbachtal geplant. Dazu gehören das Verschließen von Entwässerungsgräben, die Anlage von Tümpeln für Amphibien und Libellen, sowie Entbuschungen und das Entfernen von Neophyten. An diesen Arbeiten sollen auch die höheren Klassen der Stadtteilschule beteiligt werden.

Auch durch die erfolgreiche Teilnahme an Wettbewerben konnten die Kinder zusätzlich motiviert und ihre Identifikation mit der Schule und dem Projekt gefördert werden. Die Präsentation der Ergebnisse in der Öffentlichkeit stärkt ihr Selbstbewusstsein und sichert die Anschlussfähigkeit an Ausbildung und Beruf.

 

Um auch Untersuchungen des Tiefenwassers durchführen und Gewässerprofile erstellen zu können, wird zur Zeit an der Restaurierung und Ausrüstung eines Forschungs(schlauch)bootes gearbeitet.

 

 

 

Im Sommer 2009 wurde aus einem ungenutzen Waschraum ein Wasserlabor, indem die meisten Waschbecken demontiert, zwei Aquarien aufgebaut und die Stromversorgung durch FI-Schalter abgesichert wurden. Mit einem Analyseset wurden erste Wassertest durchgeführt. Durch den Gewinn eines Wettbewerbs und mit Hilfe einiger Spenden konnten Aquarienanlagen aus Geschäftsauflösungen angeschafft und die wissenschaftliche Ausstattung stetig verbessert werden.

 

Prakitsche Erfahrung an der Katholische Schule Harburg während der Projektwoche

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Schülerinnen und Schüler arbeiten stets hochmotiviert in dieser spannenden Lernatmosphäre und lassen sich schwer zur Unterbrechung ihrer Arbeit und zu einer Pause bewegen.

 

 

Die Schüler der Katholische Schule Harburg In Aktion

 

 

Durch dieUnterstützung von „Das macht Schule“ können die gefundenen Messwerte am PC ausgewertet und bearbeitet werden.

Eine PC-Arbeitsecke in einem Nachbarraum ist geplant, da die hohe Luftfeuchtigkeit bereits ihren Tribut forderte…

Ich danke der Initiative „Das macht Schule“ sehr und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit!

 

Dietmar Grünberg
Projektleitung

 

Die Katholische Schule Harburg während der Projektwoche zum Thema H²O

Frische

Sign up und du bekommst 1x im Monat wertvolle Anregungen & Infos für Praxisprojekte an deiner Schule.

* Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine Daten im Newsletterdienst Cleverreach gespeichert werden.