W.I.R. – wertschätzend, interkulturell, respektvoll

Steckbrief

Klassenraum renovieren

22395 Hamburg (Baden-Württemberg)

Stadtteilschule Bergstedt

Projektleiter: Ines Moegling

Klassenstufe: Mehrere

Teilnehmer: 1200

Läuft bis: 31.07.2018

Projekt teilen
Projekt drucken

Neue Situationen als Herausforderungen sehen und ins Handeln kommen. Patenschaften für unsere geflüchteten Schüler und Schülerinnen!

 


 

An unserer Stadtteilschule gibt es seit März eine zweite „Internationale Vorbereitungsklasse“ (kurz: IVK). Für die Stufen 5/6 läuft sie bereits seit rund zwei Jahren recht erfolgreich, sodass die IVK-Schüler nach und nach in die Regelklassen unserer Schule übergehen. Die neue zweite IVK ist für die Stufe 9/10 und soll den jungen Menschen die Möglichkeit geben, einen Schulabschluss (Ersten oder Mittleren Schulabschluss, der dem Haupt- oder Realschulabschluss entspricht) oder sogar den Übergang in die Oberstufe (zum Erreichen der Fachhochschulreife oder des Abiturs) zu erreichen.

Doch es gibt immer wieder Begebenheiten an der Schule, die aufzeigen, dass es zu wenig Wissen um die andere Kultur gibt, dass dieses Nichtverstehen und Nichtkennenlernen zur Befremdung führen kann. Und genau da wollen wir ansetzen! Wir, das ist eine vierköpfige Arbeitsgruppe unseres Elternrats, die sich Gedanken macht, wie sich die Schulgemeinschaft verstärken kann. Und somit kamen wir auf die Idee, an unserer Schule Schülerpatenschaften zu initiieren: Schüler*innen der Regelklassen und IVK-Schülern*innen lernen sich und die Schule kennen. So können aus Fremden Freunde werden!

 

Unsere Gedanken und Planungen schreiten voran:

 

Im September/Oktober 2017 starten wir mit einem ersten Kochangebot für unsere geflüchteten Schüler*innen der IVK 9/10, im November/Dezember soll bei einem zweiten Angebot gebacken werden. Hierfür stellt uns die Schulleitung die Schullehrküche zur Verfügung.

 

Zur „Eingewöhnung“ bereiten wir AG-Mütter alles vor und bitten die Jugendlichen um Mithilfe beim Zubereiten. Bei den weiteren Terminen sollen sie alle immer mehr eingebunden werden, zum Beispiel beim Einkaufen, aber auch der Personenkreis soll erweitert werden, zum Beispiel um die Parallelklassen und Eltern.

 

Finanziell erfahren wir auch die Unterstützung unseres Schulvereins, der der AG W.I.R. einen Betrag von € 300,- zur Verfügung stellt. Damit können wir schon so einiges machen. Präsentieren wird sich die AG auf der Elternvollversammlung, auf dem Tag der offenen Tür und weiteren schulöffentlichen Veranstaltungen.