Schritt für Schritt – Für mehr Miteinander!

Steckbrief

Integrations-Lauf

79674 Todtnau (Baden-Württemberg)

Gemeinschaftsschule Oberes Wiesental

Projektleiter: Marén Födisch-Kuhn

Klassenstufe: 5-10

Teilnehmer: 25

Läuft bis: 30.06.2016

Projekt teilen
Projekt drucken

Unser Projekt sollte unseren neuen Mitschülern und Mitschülerinnen aus den verschiedensten Ländern den Start an der Schule erleichtern. Durch den Kauf von Wörterbüchern in unterschiedlichen Sprachen und die Finanzierung des Essens in der Mensa, das wir teilweise auch zusammen kochen, wollen wir Gemeinschaft leben.

 


 

 

Im Rahmen des Ethikunterrichts in den Schulstufen 5-7 setzten wir uns mit dem Thema „Zusammenleben in einer Gemeinschaft“ auseinander. Während eines geplanten Gruppenspiels, bei dem immer neue Spielpartner zu bestehenden Kleingruppen hinzukamen, in denen jeweils andere Spielregeln gültig waren, fühlten sich die "Neuankömmlinge" in den Gruppen sehr unsicher. Im Zuge dessen erkannten die Schülerinnen und Schüler, dass es den Flüchtlingen in unserer Umgebung nicht anders gehen wird. Daraus entstand die Idee, einen Beitrag für das Miteinander zu leisten und den Flüchtlingskindern an unserer Schule ein Ankommen ohne große Unsicherheiten zu ermöglichen, und sie somit noch schneller in unsere Schulgemeinschaft zu integrieren.Die Vorschläge einiger Schülerinnen und Schüler, ihnen einerseits die Integration durch die Anschaffung von Wörterbüchern in verschiedenen Sprachen zu erleichtern, und andererseits durch vielfältige Spielmaterialien für die bewegten Pausen, wurden von der Ethikgruppe begeistert aufgenommen.

 

In der Planungsphase erfuhren wir von „Das macht Schule“, einem Verein, der neben vielen Projekten auch Sponsorenläufe für die gute Sache tatkräftig unterstützt. In unserer wöchentlich stattfindenden Vollversammlung unterbreiteten wir der gesamten Schule unsere Idee, uns mit einem Sponsorenlauf aktiv für unsere neuen Mitschüler und Mitschülerinnen einbringen zu wollen. Diese Aktion wurde sehr positiv von allen Klassenstufen und vom Kollegium aufgenommen, und so einigten wir uns mit der Schulleitung auf einen Sponsorenlauf, der eingebettet in unser Sommerfest stattfinden sollte.

 

In der Folgezeit erarbeiteten die Jungen und Mädchen des Ethikkurses das Start- und Zielbanner, gestalteten zahlreiche Plakate, suchten gemeinsam mit allen Schülerinnen und Schülern fleißig Sponsoren und entwickelten Helferlisten. Am Freitag, den 17. Juni 2016 war es dann bei glücklicherweise sonnigem Wetter soweit. Es galt eine Runde von 1000m vom Start auf dem Schulhof durch das angrenzende Wäldchen bis zum Zieleinlauf an der Schule zu laufen und für jede Laufrunde kleine Bändchen zu sammeln. Nach einem musikalisch begleiteten Warm-Up starteten circa 200 hochmotivierte Läuferinnen und Läufer, die in vier Stunden insgesamt 971 Kilometer erlaufen konnten und dabei tatkräftig von ihren Eltern, Großeltern und Freunden angefeuert wurden. Mit dieser Unterstützung liefen selbst die Kleinsten zur Höchstform auf. Nach der sportlichen Anstrengung sowie in kurzen Rennpausen stärkten sich alle am Food-Truck oder in der Kaffeestube und nutzten die zahlreichen weiteren Angebote auf dem Schulhof und im Schulgebäude. Und das Endergebnis kann sich sehen lassen:

Stolze 4.500 Euro wurden erlaufen!

 

Zusammenfassend können wir sagen, dass der Sponsorenlauf ein voller Erfolg war, der nur durch viele helfende Hände, Sponsoren, die diese Aktion unterstützten, und zahlreiche engagierte Kinder möglich war. In den vergangenen Wochen gingen dann auch schon alle Klassen in die intensive Planungsphase für die gewünschten neuen Anschaffungen, die das Miteinander fördern sollen. Auch die Wörterbücher werden zu Beginn des neuen Schuljahres in verschiedenen Sprachen zur Verfügung stehen und so das Ankommen vieler Kinder in der neuen Heimat erleichtern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Das macht Schules Kommentar: Euer Mitgefühl und eure Erkenntnis, Flüchtlingen das Ankommen zu erleichtern, eure Ideen dazu und letztlich die Umsetzung finden wir sehr lobenswert! Ein gelungenes Integrationsprojekt!


Die Auszeichnung wurde im September 2017 duch Herrn Schelshorn, Bürgermeister, übergeben. Hier ein Auszug aus der Laudatio:

 

Beeindruckt hat uns, wie Sie Ihre Schüler unterstützt haben, sich zu engagieren. Sie haben mit Ihren Schülern einen Willkommens-Lauf realisiert, um geflüchtete Kinder und Jugendliche zu integrieren. Die Ethikklasse hat den Stein ins Rollen gebracht – sie wollten einen Beitrag für das Miteinander leisten. Die Schülerinnen und Schüler gestalteten Plakate, suchten Sponsoren und stellten Helferlisten für den großen Tag zusammen. Bei strahlendem Sonnenschein gaben sie alles und haben 4.500 Euro erlaufen. Eltern und Großeltern sorgten für das leibliche Wohl und unterstützen die Läufer und Läuferinnen tatkräftig. Alle waren begeistert und feierten auf dem Schulfest über alle Kulturen hinweg. Von dem Geld konnten fehlende Wörterbücher in verschiedenen Sprachen und Spielbälle angeschafft werden. Ihre Schule lebt vor, wie Integration funktioniert – dafür zeichnen wir Sie aus. Das Praxisprojekt der Gemeinschaftsschule Oberes Wiesental ist ein Vorbild für ganz Deutschland.

 

 

 


Download weiteres Material / Presse

  • Sommerfest mit Sponsorenlauf
  • Badische Zeitung vom 24.06.2016
  • Markgräfler Tagblatt vom 25.09.2017
  • Badische Zeitung vom 29.09.2017