Projekt EinFluss

Steckbrief

Integration in der Schule

23564 Lübeck (Schleswig-Holstein)

Thomas-Mann-Schule

Projektleiter: Beyza Günsür

Klassenstufe: Q2 - 12. Jahrgang

Teilnehmer: 8

Läuft bis: 01.02.2020

Projekt teilen
Projekt drucken

(Bessere) Verständigung zwischen Eltern mit Migrationshintergrund und Lehrer/innen von Lübecker Grundschulen durch ehrenamtliches Übersetzen von Elternbriefen/Klassenzetteln etc in verschiedenen Sprachen. Dazu haben sich mehrere Schüler/innen zusammengeschlossen.

 

Unsere Website finden Sie hier: projekteinfluss.jimdofree.com


Das Konzept

 

Das Projekt “EinFluss” ist durch die Bedarfsmeldung Lübecker Lehrer/innen und Erzieher/innen aus Kindertageseinrichtungen entstanden, die über das Angebot der Sprach- und Kulturmittlung des Projekts “Komm’Mit” hinaus auch schriftliche Übersetzungen der Elternbriefe benötigen.

Durch unterschiedliche Anfragen und Rückmeldungen konnten wir schnell ermitteln, dass dieser Bedarf in vielen Kitas sowie an Grund- und Gemeinschaftsschulen herrscht und es einen Handlungsbedarf in diesem Bereich gibt.

Um mögliche Lösungsschritte einzuleiten haben wir Lübecker Oberstufenschüler/innen, die mindestens eine weitere Sprache als Deutsch beherrschen uns überlegt, unsere bilingualen Ressourcen zu nutzen und Unterstützung zu bieten.

 

Die Bedingungen

 

Wir möchten durch unsere wertschätzende Haltung gegenüber aller Sprachen und unser ehrenamtliches Engagement Elternbriefe zu übersetzen, Lehrer/innen unsere Hilfestellung anbieten. Wir erhoffen uns dadurch zum Einen eine Entlastung der Lehrkräfte und Pädagogen und zum Anderen durch das Ermöglichen der Kommunikation einen positiven Beitrag zur gleichberechtigten Teilhabe eingewanderten Menschen zu leisten um somit direkten “EinFluss” auf eine gelingende Integrationspolitik zu haben.

 

Der Umfang

 

Aus organisatorischen Gründen sollte der Umfang der Elternbriefe nicht länger als maximal 5 Sätze beinhalten und in einfacher Sprache verfasst sein. Vorgesehen sind nur Texte, die einen schulischen bzw. Kita Kontext haben und ausschließlich dem Zweck dienen Eltern zu informieren.

 

Der zeitliche Rahmen

 

Da wir selbst noch zur Schule gehen und zeitlich oft eingespannt sind, wünschen wir uns einen Vorlauf von mindestens einer Woche. In diesem zeitlichen Rahmen sollte es möglich sein, die Anfragen zu bearbeiten und die Übersetzungen anzufertigen. Sofern es uns möglich ist, werden wir die Anfragen auch schneller bearbeiten und Ihnen zukommen lassen.

 

Frische

Sign up und du bekommst 1x im Monat wertvolle Anregungen & Infos für Praxisprojekte an deiner Schule.

* Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine Daten im Newsletterdienst Cleverreach gespeichert werden.