PCs für unsere Lernprogramme

Steckbrief

Digitale Bildung

67577 Alsheim (Rheinland-Pfalz)

Grundschule am Sonnenberg

Projektleiter: Florian Reich

Klassenstufe: 1-4

Teilnehmer: 207

Läuft bis: 28.02.2017

Projekt teilen
Projekt drucken

Wir sind eine Inklusionsschule mit 207 Kindern. Aktuell stehen uns für den Unterricht oder für Projekte nur 15 PCs zur Verfügung, die inzwischen auch etwas veraltet sind. Das hat zur Folge, dass unsere Lernprogramme aktuell nicht mehr ausgeführt werden können. Um den Kindern diese wichtige individuelle Förderung zu ermöglichen, haben wir mit der PC-Spende unsere Klassenräume ausgestattet – 4 PCs pro Klassenraum sollten Dank der Spende möglich sein. Dann können Lernprogramme wieder genutzt und auch Internet-Recherchen flexibel durchgeführt werden.

 

Neue Computer bieten viele Möglichkeiten

 

Im Sachunterricht behandeln wir gerade das Thema „Brücken“ und viele Fragen kamen bei uns auf: Vor allem auch Fragen, die uns unsere Lehrerin aus dem Stegreif nicht beantworten kann. Bis vor kurzem war das für uns ein richtiges Problem. Wir mussten uns die Fragen aufschreiben oder merken und konnten sie erst zuhause beantworten. Doch ab sofort können wir uns schnell, während des Unterrichts und vor allem auch eigenständig, solche Fragen beantworten: Mit Hilfe unserer Computer!

 

Jetzt hat die Grundschule am Sonnenberg in Alsheim neue Computer gespendet bekommen. Passend zu den renovierten Räumlichkeiten stehen in jedem Klassensaal mindestens drei neue Computer für uns bereit. Von Klasse 1 bis 4 können wir nun in der Lernwerkstatt arbeiten. Auch das Nachschlagen von Wörtern und Begriffen ist jetzt kein Problem. Vor allem macht es viel mehr Spaß, Dinge selbst herauszufinden. Da das Tippen am Computer nun einfacher geübt werden kann, gelingt uns auch das Verfassen von Berichten und Geschichten leichter.

 

Wir erweitern unser Wissen durch das Heraussuchen von Informationen aus dem Internet. Manchmal können wir sogar auch interessante Filme an den Computern ansehen. Wir freuen uns über die Möglichkeit, unser Wissen im Umgang mit dem Computer bereits während unserer Grundschulzeit erweitern zu können. Ein kompetenter Umgang mit dem Computer wird heutzutage immer wichtiger und wird in den weiterführenden Schulen teilweise auch vorausgesetzt. Durch die neuen Computer haben wir nun endlich die Möglichkeit. Da lernen wir sogar gerne während der Frühstückspause in der Lernwerkstatt – vor allem das schriftliche Dividieren, was so ziemlich das schwierigste in Mathematik in der Grundschule ist (Natürlich essen wir nicht am Computer… 😊 ).

 

Wir bedanken uns im Namen aller Kinder für diese tolle Spende! Lisa G., Josephina und Damian – Kinderredakteure der Grundschule am Sonnenberg in Alsheim.


Das macht Schules Kommentar: Ein tolles Projekt! Wir wünschen den Kinderredakteuren weiterhin viele gute Schreibprojekte und viel Spaß in der Lernwerkstatt!


Die Auszeichnung wurde im September 2017 duch Herrn Abstein, übergeben. Hier ein Auszug aus der Laudatio:

 

Beeindruckt hat uns, dass Sie durch Ihr ehrenamtliches Engagement allen Schülern ermöglichen, Medienkompetenzen zu erwerben. Sie geben den Schülern die Chance, sich kritisch mit der Digitalisierung auseinanderzusetzen. Erfahrungen zu machen, die ihnen bereits in der Grundschulzeit die Kompetenzen vermitteln, die sie für die weiterführende Schule benötigen. Durch die neuen Computer haben alle Schülerinnen und Schüler wieder einen Zugang zu den Lernprogrammen. Die Freude war groß. Das wurde von den Kinderredakteuren der Grundschule in einem Artikel gewürdigt: „Mithilfe unserer Computer können wir eigenständig recherchieren und lernen sogar während der Frühstückspause in der Lernwerkstatt.“ Sie haben sich gemeinsam mit der Schulleitung abgestimmt und gehandelt. Die Grundschule am Sonnenberg lebt vor, wie Kompetenzen vermittelt werden. Dafür zeichnen wir Ihr Praxisprojekt aus – als ein Vorbild für ganz Deutschland.

 

 

 

 


 

Berichte in Zeitungen

 

Kinderredakteure der Grundschule am Sonnenberg sagen Danke!

Wormser Zeitung vom 11.09.2017

Osthofener Zeitung vom 12.09.2017

Wormser Wochenblatt vom 13.09.2017