fbpx

Laptops für unsere geflüchteten Kinder im DaZ-Unterricht und während der Hortzeit

Steckbrief

Digitale Bildung

07926 Gefell (Thüringen)

Staatliche Grundschule Gefell

Projektleiter: Jupp Kukafka

Klassenstufe: 1. - 4. Klasse

Teilnehmer: 17

Läuft bis: 31.10.2022

Wir von der Gefeller Grundschule sind eine eine relativ kleine ländliche Schule. Da die Digitalisierung leider bislang sehr schleppend bei uns voranging und wir von Seiten unserer Schulverwaltung oft nur vertröstend werden konnten, wenn wir für unsere Schule digitale Geräte anschaffen wollten, haben wir uns
schon vor einigen Jahren das Ziel gesetzt, unsere Schule nach und nach  – soweit möglich – selbst
zu digitalisieren, um damit die Qualität unseres Unterrichts zu
verbessern, unseren Schülern umfassendere Lernangebote zu ermöglichen
und

überhaupt die vielen Vorteile, die sich dadurch ergeben, nutzen zu
können.

 

So war es für uns ein großes Glück, dass wir zufällig auf die Seite von
„Das macht Schule“ im Internet gestoßen sind. Sehr freundlich und
hilfsbereit wurde uns in vielen Telefonaten erklärt, wie es uns möglich
ist, gespendete Technik für unsere Schule zu erhalten. Vielen Dank auch
an dieser Stelle noch einmal für die tolle Unterstützung!

 

Als eine der ersten Grundschulen in Thüringen haben wir schon 2017 das
Fach „Medienkunde“ als eigenständiges Unterrichtsfach für alle unsere
Schüler in unserer Stundentafel integriert und sind seitdem ständig auf
der Suche nach Möglichkeiten, uns technisch besser aufzustellen. Doch
nicht nur im Fach Medienkunde sind wir vom Einsatz von Technik und den
damit einhergehenden Vorteilen überzeugt. Auch die neuen Möglichkeiten,
mit Hilfe von Computern den täglichen Unterricht anschaulicher und
qualitativ besser gestalten zu können, begeisterten uns mehr und mehr,
sodass für uns seit Jahren als großes Ziel ein sinnvoller Einsatz von Computern steht.

 

Schon seit vielen Jahren sind wir in unserem Umkreis eine der
Grundschulen, die relativ viele Kinder mit Migrationshintergrund
unterrichtet und betreut. So kam es bedingt durch den fürchterlichen
Krieg in der Ukraine, dass auch ukrainische Kinder zu uns an die Schule kamen und nach wie vor kommen.

 

 

 

Aufgrund der sprachlichen Hürden ist es natürlich nicht einfach für
unsere neuen ukrainischen Schülerinnen und Schüler, den Schulalltag so
wie ihre Mitschüler zu meistern.  Deshalb sind wir sehr froh darüber, dass wir die die gespendeten Laptops kürzlich erhalten haben, mit denen wir diesen Kindern helfen können,
noch besser am Unterricht teilzunehmen. 

So waren die Laptops schon in den ersten Tagen, seitdem wir sie haben, vielfältig im Fachunterricht und im Rahmen der Hortbetreuung im Einsatz – sei es als Gerät für die
Übersetzung von Lehrer- und Schüleraussagen oder zum Üben von Aufgaben
in ukrainischer Sprache. Auch das Üben nach dem Unterricht und das Erledigen von Hausaufgaben klappt durch die gespendeten Laptops um ein Vielfaches besser als bisher und erleichtert allen Beteiligten das Lernen und Teilhaben.

Wir bedanken uns deshalb ganz herzlich für die tolle Spende und sagen im Namen aller Schülerinnen und Schüler, Erzieherinnen und Erzieher und natürlich unserer Schülerinnen und Schüler: DANKE!!!    

 

 

Projektbeispiele

Frische Ideen

Sign up und du bekommst wertvolle Anregungen & Infos für Praxisprojekte an deiner Schule.

* Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine Daten im Newsletterdienst Cleverreach gespeichert werden.