Klassenraum renovieren

Steckbrief

Klassenraum renovieren

68161 Mannheim (Baden-Württemberg)

Kurpfalz Gymnasium

Projektleiter: Magdalena Kudla

Klassenstufe: 7

Teilnehmer: 15

Läuft bis: 23.04.2016

Projekt teilen
Projekt drucken

Unser Ziel ist es, unsere Klassenzimmer zu streichen und zu verschönern. Am 22.04.16 geht’s los!

Wir nutzen Freitags die letzten zwei Stunden, werden abkleben und die Möbel raus transportieren. Samstags treffen wir uns dann in der Schule und werden streichen 🙂 Damit unser Klassenzimmer nicht so kahl wirkt, haben wir uns überlegt, ein paar Pflanzen und Dekorationen hineinzustellen. Da wir diese Sachen auch finanzieren müssen, werden wir auf dem Schulhof Kuchen und Waffeln verkaufen. Wir freuen uns schon sehr!

 


 

Unser Projekt startete Freitags. Ein Junge aus unserer Klasse besorgte mit Hilfe seiner Eltern die Farbe, die Grundierung und das Abklebematerial. Die ganze Klasse trug die Tische aus dem Raum, klebte das Zimmer ab und grundierte die Wände. Samstags um 10 Uhr kam circa die Hälfte der Klasse, Eltern, der Hausmeister und natürlich auch unsere Klassenlehrerin.

 

Als erstes fingen wir an, die Wand weiß zu streichen. Wir überlegten spontan, die Decke zu streichen und mussten deshalb noch Farbe kaufen gehen. Eine genaue Aufgabenverteilung gab es nicht, weil wir ja nicht so viele waren. Danach machten wir weiter mit der grauen Farbe, mit der wir den unteren Teil der Wand strichen. Als wir dann fertig mit dem Streichen waren, waren circa fünf Stunden vergangen. Selbstverständlich aßen wir auch etwas. Wir machten dann die Folie ab und putzen den Raum. Gegen 16 Uhr waren wir mit allem fertig. Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht!

 

 

 

 

Das Projekt hat uns allen sehr viel Spaß gemacht! Jetzt sieht das Zimmer viel schöner aus. Alle Lehrer, die das gesehen haben, waren begeistert. Es wurde viel besser als wir uns das vorgestellt haben. Aber am besten ist jedoch, dass wir es selbst gemacht haben! Das Verhältnis zwischen den Schülern, der Lehrerin, den Eltern und dem Hausmeister war sehr gut!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir werden den Klassenraum jetzt noch dekorieren, damit er nicht so kahl auf uns wirkt. Schließlich verbringen wir hier sehr viel Zeit. Das einzige Problem, das wir hatten, war, dass wir nicht genug Farbe hatten. Sonst war alles perfekt! Es war einfach eine schöne Erfahrung. Außerdem noch ein großes Dankeschön an alle, die geholfen haben.

 

 

Das macht Schule’s Kommentar: Einfach, schnell und unkompliziert. Nicht nur als Klasse, sondern als System als Lehrern, Eltern und Schülern habt ihr gezeigt, dass ihr was könnt und vor allem fähig seid Veränderungen herbei zu führen! Was packt ihr als Nächstes an?