Das Marienthaler Drachenfest-bespielbare Skulptur

Steckbrief

Freies Projekt

22083 Hamburg (Hamburg)

Gymnasium Marienthal

Projektleiter: Martin Boltze

Klassenstufe: 5-13

Teilnehmer: 10

Läuft bis: 31.10.2009

Projekt teilen
Projekt drucken

In der chinesischen Mythologie spielt der Drache eine große Rolle, er symbolisiert Glück und Fortschritt. Das Rot gilt in China als festliche Farbe.
Es sollten die Aspekte der Ganztagsschule berücksichtig werden: Die Schüler vermissen in den meisten Ganztagsschulen Bewegungsangebote in den Pausen. So sollte die Skulptur bespielbar sein, als Treffpunkt dienen und die Besonderheit der Schule mit ihrer Bilingualität zum Ausdruck bringen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Künstler Boltze + Boltze begannen mit Modellieren. Das dritte Modell erfüllte alle Sicherheitsauflagen und genügte den ästhetischen Ansprüchen.
In der Lehrerkonferenz, im Schülerrat und im Elternrat wurde das Modell diskutiert und in Abstimmungen befürwortet.

 

Nun ging es um die Finanzierung: Die Schulbauabteilung versprach, die Hälfte der Kosten zu übernehmen, wenn sich weitere Sponsoren fänden. Zum Glück gelang die Sponsorensuche:
Die Boltze-Gruppe, das Konfuzius-Institut, die Stahlbaufirma Spaeter und der Schulverein.Die Gewerbeschule 19 übernahm die statischen Berechnungen und baute mit 8 Betonbau-Azubis ein tolles Fundament. Leitern und Sitzflächen sowie Fallschutzmatten sorgten für Sicherheit, sodass auch die Landbespielbare Skulptur wird enthülltesunfallkasse die Skulptur für die Benutzung auf dem Schulhof im Oktober 2009 freigeben konnte.

 

Eine Messingtafel im Eingangsbereich würdigt die Sponsoren auf Deutsch und Chinesisch. Die Übersetzung der deutschen Namen war für die Spezialisten vom Konfuzius-Institut eine interessante Herausforderung.

 

Beim Lesetag am 31.10.20009 zum Thema „Drache“ wurde die Skulptur feierlich eröffnet. Die Schulleiterin Christiane von Schachtmeyer bedankte vor der versammelten Mittelstufe bei den Sponsoren und Sabine Karrasch führte mit DSP-Schülern ein Theaterstück auf.

 

 

 

 

 

Danach nahmen die Schüler den „Marienthaler Drache“ in Beschlag. Seitdem findet sich hier ein beliebter Treffpunkt in den Pausen. Auch die Gäste der „China-Time“ erfreuten sich am 16.9.2010 an dem rot – leuchtenden Blickfang vor dem Eingangsbereich der Schule.

 

 

 

Daten:

Soziale Skulptur „Das Marienthaler Drachenfest“
Gesamtlänge: 9 m
Maximale Höhe: 3,80 m
Rot beschichteter Baustahl, Karosseriebauplatten, Leiter, Fallschutzmatten
Eingeweiht am: 31.10.2009

 Das Marienthaler Drachenfest-bespielbare Skulptur

Frische

Sign up und du bekommst 1x im Monat wertvolle Anregungen & Infos für Praxisprojekte an deiner Schule.

* Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine Daten im Newsletterdienst Cleverreach gespeichert werden.