Sponsorenlauf zugunsten DKMS

Steckbrief

Sponsorenlauf

46539 Dinslaken (Nordrhein-Westfalen)

Gymnasium im Gustav-Heinemann Schulzentrum

Projektleiter: Lena Großmann

Klassenstufe: 5-10

Teilnehmer: 400

Läuft bis: 07.07.2016

Projekt teilen
Projekt drucken

Am 7.7. wird der Lauf von 9 bis 12 Uhr stattfinden, wobei wir mit einer Auftaktveranstaltung die Schülerinnen und Schüler und auch ihre Familien in das örtliche Stadion locken wollen, wo dann auch gelaufen wird. Es sollen alle Klassen von der fünften bis zur neunten laufen, diese werden im 20 Minuten Takt auf die Bahn geschickt.

Unser Elternbrief geht nächste Woche raus. Wir werden darin um Kuchen- und Obstspenden für die Versorgung der Kinder bitten. Unser Ziel ist schließlich mit möglichst wenig Ausgaben aus der Aktion herauszugehen, damit wir viel Geld spenden können. Das Geld wollen wir an DKMS spenden, eine Organisation, die ein Schulprogramm hat, das über Blutkrebs aufklären soll, um viele Menschen von Stammzellenspenden zu überzeugen. (Stand Mai 2016)

 


 

Am 07. Juli 2016 war es so weit: Unser Sponsorenlauf hat stattgefunden.

 

Erstmal waren wir total glücklich, dass das Wetter so gut mitgespielt hat – das ist ja in diesem Sommer nicht selbstverständlich… Bei der Durchführung hat auch alles super geklappt. Die Obst- und Kuchenspenden haben für alle Schülerinnen und Schüler gereicht, sie mussten sogar die Reste mit nach Hause nehmen. Auch waren einige Eltern als Zuschauerinnen und Zuschauer da und haben ihre Kinder angefeuert. Und diese haben wirklich alles gegeben. Teilweise sind sie 30 Runden im Stadion gelaufen – bis ihnen die Laufkarte von den Betreuerinnen und Betreuer weggenommen wurde, damit sie auch mal eine Pause machten und bei dem Wetter nicht umkippten. Unsere Tontechnik-AG hat für gute Musik gesorgt, die die Schülerinnen und Schüler zusätzlich motiviert hat, weiterzumachen. Auf dem gegenüberliegenden Fußballplatz hatten wir ein Alternativprogramm für diejenigen, die gerade nicht liefen, organisiert. Dort wurde dann Brennball oder Fußball gespielt. 2 Schülerinnen haben ein wenig moderiert und ein Interview mit einer Lehrerin geführt, die Kontakt zu DKMS aufgenommen hatte. Die Schülerinnen und Schüler und Eltern sollten ja wissen, was mit dem Geld gemacht werden sollte und was DKMS überhaupt ist. Dazu hatten wir auch einen kleinen Infostand mit von der DKMS zur Verfügung gestellten Materialen aufgebaut. Die Gesamtsumme der Spenden kennen wir noch nicht. Diese wird auch erst nach den Sommerferien an die Lehrerinnen und Lehrer gezahlt und auf einem Konto gesammelt. Weitere Infos folgen…

 

Am Mittwoch, 9. November 2016, fand die großartige Aktion des Gymnasiums im Gustav-Heinemann-Schulzentrum ihren Abschluss.

 

Frau Löpmeier vom Fundraising Team der DKMS überreichte der Eine-Welt-AG die Dankurkunde für außergewöhnlichen Einsatz. Maria Maasmann, Leiterin der Eine-Welt-AG, und die Schülerinnen und Schüler sowie die stellvertretende Schulpflegschaftsvorsitzende Petra Brüggemann und Schulleiter Bernd Saalfeld nahmen voller Stolz die Urkunde entgegen.

 

Der von diesem Team organisierte Sponsorenlauf aus Anlass des 25-jährigen Schuljubiläums erbrachte unglaubliche 17.489,10 Euro.

 

Der von der Sporthelfer-AG unter Leitung von Julia Böhling und Achim van Laak organisatorisch unterstützte Lauf der Schülerinnen und Schüler hatte bei tollem Wetter bereits am 7. Juli stattgefunden. Frau Brüggemann und viele Eltern hatten Obst und andere Stärkungen für die Läuferinnen und Läufer spendiert. Eltern, Verwandte und manche Firma hatten sich auf die Sponsorenkarten eingetragen und dafür gesorgt, dass manche der Fünft- bis Neuntklässler bis zu 300 Euro erlaufen konnten. Im regen Gespräch der Beteiligten erfuhren die Schülerinnen und Schüler z.B., dass die DKMS jedes Jahr ca. 10 Mio. Euro Spenden erhält, aber eine solche Einzelspende eines schulischen Sponsorenlaufs über mehr als 17.000 Euro ein herausragendes und völlig ungewöhnliches Ergebnis ist. Von der Spende kann die DKMS 437 Registrierungen bezahlen. Jede Registrierung der individuellen Gewebemerkmale eines potentiellen Stammzellenspenders bzw. einer -spenderin ist die Chance für an Blutkrebs erkrankte Menschen, im Wege der Transplantation von Stammzellen von der Krankheit geheilt zu werden. Dazu werden entweder aus dem Blut oder in 20% der Fälle auch direkt aus dem Knochenmark Stammzellen entnommen, die auf die Erkrankten übertragen werden können, wenn Spenderin bzw. Spender und Empfängerin oder Empfänger genetische Übereinstimmungen aufweisen.

 

Das Gymnasium im GHZ wird sich auch weiterhin für die DKMS engagieren. So ist für den 31. Januar 2017 eine große Informationsveranstaltung geplant, die in eine Registrierungsaktion münden soll. (Quelle: Gymnasium im GHZ)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Das macht Schules Kommentar: Angefangen hatte alles mit einem anderen Projekt, bis Lena und die anderen sich dann dafür entschieden, dieses hier auf die Beine zu stellen. Die Zusammenarbeit hat großen Spaß gemacht und hat offenbar auch zu einem sehr tollen Ergebnis geführt! Das habt ihr prima hinbekommen!


 

 

Auszeichnung

Die Auszeichnung wurde im September 2017 duch Herrn Dr. Heidinger, Bürgermeister, übergeben. Hier ein Auszug aus der Laudatio:

 

Beeindruckt hat uns, wie Sie sich gemeinsam mit weiteren Mitschülern für einen guten Zweck eingesetzt haben. Sie haben mit der Schulleitung und der Schulpflege einen Sponsorenlauf anlässlich des 25-jährigen Schuljubiläums ins Leben gerufen, um Geld für die Deutsche Knochenmarkspender-Datei (DKMS) zu spenden. Gemeinsam haben Sie Sponsoren gewonnen. Eltern motiviert, die mit Kuchen- und Obstspenden für das leibliche Wohl gesorgt haben, einen Infostand mit Materialien über DKMS organisiert. Für gute Musik sorgte die Tontechnik-AG, welche die Läuferinnen und Läufer zu noch mehr Runden animierte. Alle Schülerinnen und Schüler waren an dem großen Tag dabei und haben alles gegeben – unglaubliche
17.489 Euro haben die Schüler erlaufen. Ihre Schule lebt vor, wie soziales Engagement funktioniert – dafür zeichnen wir Sie aus. Das Praxisprojekt des Gustav Heinemann Schulzentrum ist ein Vorbild für ganz Deutschland.

 

 


Download weiteres Material / Presseberichte

  • Eine ganze Schule auf den Beinen für die DKMS
  • Unsere Schule erläuft 17.498,10 Euro
  • RP Online vom 10.11.2016
  • Westdeutsche Allgemeine Zeitung vom 10.11.2016
  • Pressenotiz Gustav Heinemann Gymnasium vom 21.09.2017