Schulhof in Bewegung

Steckbrief

Freies Projekt

32425 Minden (Nordrhein-Westfalen)

Ganztagshauptschule Todtenhausen

Projektleiter: Frau Stock

Klassenstufe: 5-10

Teilnehmer: 40

Läuft bis: 30.04.2014

Projekt teilen
Projekt drucken

Nachdem mittlerweile alle Jahrgänge den Ganztag besuchen, kann die Schulgemeinde den Schulhof umgestalten. Gerade im verpflichtenden Ganztag ist ein kreatives Bewegungsangebot für die einstündige Mittagspause wichtig. Als starken Partner konnten wir „Schelhorn Landschaftsarchitektur“ aus Frankfurt am Main gewinnen (www.schelhorn-landschaftsarchitektur.de) Am 28.01.13 fand die Planungswerkstatt der Schüler statt. Am 15.02.13 stellte das Planungsbüro ein Raumkonzept für den Schulhof vor. Dieses Konzept wird zurzeit in den Klassen diskutiert. Es ist schwierig, die verschiedenen Interessen der älteren und der jüngeren Schüler unter einen Hut zu bekommen. Die älteren möchten überdachte Sitzmöglichkeiten. Die jüngeren möchten viele Möglichkeiten, um sich zu bewegen.

 

 

Nachdem mittlerweile alle Jahrgänge den Ganztag besuchen, möchten wir nun im Rahmen einer neuen Schulhofgestaltung den Schülern Raum für freies und kreatives Spiel zur Verfügung stellen. Gerade für den verpflichtenden Ganztagsunterricht bieten naturnahe, bespielbare Elemente und gemütliche Ruhezonen hervorragende Möglichkeiten, sich in den großen Pausen und in der einstündigen Mittagspause entweder zu entspannen oder mit Spaß zu bewegen. Das Motto lautet „Powerpause: Bewegen bewegt alle!“

 

schulhof in bewegung minden

 

 

 

Am 28.01.2013 fand bei uns die Planungswerkstatt für den Schulhof mit Schülerinnen und Schülern aus allen Jahrgängen statt. Am 15.02.201

3 fand das nächste Treffen mit maßgeblichen Beteiligten (u. a. Schülersprecher) und Herrn Schelhorn statt. Dort wurde eine erste Planungsskizze besprochen und das Raumkonzept verabschiedet. Danach wurden wieder alle Beteiligten, vor allem die Schüler, in die Diskussion mit einbezogen

(Schülervertretung, Schüler-Konferenzen). Am 08.03.2013 stand der Vorentwurf fest. Dieser wurde am 16. und 17.03.2013 der Öffentlichkeit auf dem Tag der offenen Tür bei BE-Reisen präsentiert. Dort konnten die dort ausstellenden Gewerbetreibenden aus Todtenhausen auf ihre Mithilfe angesprochen werden. (Besucherzahl: 5.000). Die Schüler veranstalten dort eine Tombola, dessen Reinerlös von 1.200 € dem Schulhof zugutekommt. Ab dem 11.03.2013 wurde der Vorentwurf in allen Gremien diskutiert und verbessert. Seit April liegt der Entwurf vor, der große Zustimmung findet.

 

 

Zweites Halbjahr 2013: Modul II Kletterarena, Modul V Kletterwandarena, Modul VII Sitztribüne, Erstes Halbjahr 2014: Modul I Balancierweg, Modul III Neue, bewegte Übergangsfläche, Bespielbare Skulptur im Wahlpflichtunterricht; Zweites Halbjahr 2014: Modul IV Bolzplatz / Arena Erstes Halbjahr 2015: Modul VI Treffpunkt, Chill-Arena, Picknick-Rondell+Einweihung im April 2015. Nachfolgend werden wir pro Halbjahr berichten wie es weitergeht! Stand Februar 2014: Herr Gebert von Das-macht-Schule gab mir im Sommer 2013 mehrere Tipps in Bezug auf unser Fundraising. Ein Tipp war, bei der IKEA-Stiftung nachzufragen. Und tatsächlich! Am ersten Schultag diesen Jahres bekam ich die Mitteilung, dass die IKEA-Stiftung unser Schulhof-Projekt mit … 30.000€ unterstützt! Da war die Freude groß! Denn das heißt, dass die Bedingung der Rudloff-Stiftung erfüllt ist und weitere 30.000€ dazukommen! Wir sind Das-macht-Schule total dankbar für diesen tollen Tipp. Jetzt hat das konkrete Planen begonnen, was kann im ersten Schritt umgesetzt werden und wer soll es machen. Das macht Spaß mit 60.000€ auf dem Konto. Unter anderem haben wir mittlerweile ein Angebot einer individuellen Kletterarena von Walter Peter von kinderspielkunst.de bekommen, das die Schüler und uns fasziniert. Eine Kollegin fragte mich, von wem ich denn diesen Tipp bekommen hätte. Ich antwortete: „Von Das-macht-Schule aus Hamburg.“ Daraufhin sie: „Das muss ja ein doller Verein sein!“ Das kann ich nur bestätigen. Demnächst verfolge ich einen weiteren Tipp vom dollen Verein. Ich habe ein Beratungsgespräch bei dem Förderlotsen Herrn Schmotz gebucht. Schließlich möchten wir nach der Kletterarena das Fußballfeld umsetzen.


Pressespiegel

Frische

Sign up und du bekommst 1x im Monat wertvolle Anregungen & Infos für Praxisprojekte an deiner Schule.

* Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine Daten im Newsletterdienst Cleverreach gespeichert werden.