Schulgarten Projekt

Steckbrief

Freies Projekt

50829 Köln (Nordrhein-Westfalen)

Max-Ernst-Gesamtschule

Projektleiter: L. Emmerichs

Klassenstufe: 5-6

Teilnehmer: 35

Läuft bis: 13.07.2013

Projekt teilen
Projekt drucken

Auf dem Gelände der Max-Ernst-Gesamtschule Köln wurde im Verlauf der diesjährigen Projektwoche der Grundstein für einen eigenen Schulgarten gelegt. Besonders ist hierbei die Lage. Während sich Schulgärten in der Regel im Randbereich eines Schulgeländes befinden, entschieden wir uns bewusst dazu, den Garten in das vorhandene Schulgelände zu integrieren. Somit bildet unser Schulgarten das neue grüne Zentrum der Max-Ernst-Gesamtschule!

 

Schulhof vorher

Nach über einem halben Jahr Planung und Organisation, konnte am 08.07.2013 mit der Arbeit auf dem Gelände begonnen werden. Im Verlauf der Projektwoche entstanden zwei Hochbeete, die selbstständig geplant und konstruiert wurden. Die Besonderheit hierbei: Die Beete befinden sich auf „Nasenhöhe“. So ist es möglich, dass die Schülerinnen und Schüler den Duft der Pflanzen erschnuppern können. Dazu wurden sie unter anderem mit Duftblumen, und Kräutern wie beispielsweise Sauerampfer, Petersilie und Pfefferminze beflanzt.

 

Baustelle Ein weiteres Highlight auf dem Gelände ist sicherlich der Sinnespfad, der sich im Randbereich des Schulgartens entlangschlängelt. Er lädt dazu ein, barfuß erkundet zu werden. Dazu wurde der Untergrund mit unterschiedlichen Stein- und Pflanzenbelegen ausgestattet. Je nach Untergrund ein immer wieder anderes Fußgefühl.

 

In Zentrum des Gartens errichteten die Schülerinnen und Schüler eine prächtige Kräuterspirale, die verschiedenen Kräutern einen tollen Lebensraum bietet. Besonderheit ist hierbei, dass auf Grund der unterschiedlichen Niveaus innerhalb der Kräuterspirale sowohl feuchtigkeitsliebende, als auch trockenheitsliebende Kräuter verwendet werden können.

 

Während ein Teil der Gruppe die Kräuterspirale anlegte, wurde an einer anderen Stelle im Garten ein Gartenteich angelegt. Dazu musste eine große Menge Erdreich bewegt werden, bis die Teichwanne ihren endgültigen Platz finden konnte. Trotz seiner relativ geringen Größe konnten wir bereits nach zwei Tagen die ersten Bewohner in Form von Mückenlarven begrüßen!

 

Nach einer äußerst erfolgreichen und arbeitsintensiven Woche stand ein Schulgarten vor uns, der mit dem Gelände von einst nicht mehr viel gemein hatte. Allen beteiligten Schülerinnen und Schülern hat die Arbeit an der Frischen Luft große Freude bereitet!

 

Ein Ende ist noch lange nicht in Sicht! Auf Grund des großen Erfolgs konnte eine Schulgarten AG ins Leben gerufen werden und unserer Schulgarten wird stetig erweitert!

 

 

Arbeiten Schulgarten

Kräuterschnecke Max Ernst Gesamtschule

Schulhof nachhe

Frische

Sign up und du bekommst 1x im Monat wertvolle Anregungen & Infos für Praxisprojekte an deiner Schule.

* Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine Daten im Newsletterdienst Cleverreach gespeichert werden.