Plastikfreie Schule

Steckbrief

Klima AG gründen

21785 Neuhaus (Oste) (Niedersachsen)

Grundschule Neuhaus

Projektleiter: Doris Henningson

Klassenstufe: 1 - 4

Teilnehmer: 200

Läuft bis: 31.07.2019

Projekt teilen
Projekt drucken

Die Grundschule Neuhaus an der Oste ist das Thema Plastikvermeidung sehr konsequent angegangen, schließlich leiden nicht nur die Meere und die Tiere unter dem Plastikmüll, sondern selbst in Menschen konnte bereits Mikroplastik nachgewiesen werden. Deswegen wurden im Laufe der Zeit immer mehr tolle Aktionen eingeführt, um die Schule von Plastikmüll zu befreien. Das ist nicht immer leicht, aber es sind wichtige Schritte für nachhaltigen Konsum und Umweltbewusstsein!

 

Schul-Kiosk und Lehrmittelverkauf:

Strohhalme, Tetrapacks und Einweg-Becher sind aus dem Kiosk verbannt worden. Stattdessen gibt es Mehrwegflaschen und abwaschbare Becher, die viel umweltfreundlicher sind. Auch bei den Lehr- und Lernmitteln wie Stifte und Hefte wird auf eine umweltfreundliche Produktionsweise aus einem Nachhaltigkeitsverlag geachtet. Auch Lehrkräfte sind angehalten, nur plastikfreie Dinge für die Schule und den Unterricht einzukaufen. Am besten komplett unverpackt!

 

Besuch der Meeresbiologin:

Die Meeresbiologin Dr. Rebecca Ballstaedt ist zu Besuch in die Schule gekommen und hat den Schülerinnen und Schülern erzählt, welche Auswirkungen Umweltverschmutzung auf die Meere hat. Neuhaus liegt ganz nah an der Nordsee und dies ist natürlich ein Grund mehr, die Pflanzen und Tiere im Meer zu beschützen.

 

Abfallberatung:

Natürlich ist auch die Abfalltrennung ein wichtiges Puzzlestück beim Umweltschutz. Dazu kommt regelmäßig die Abfallberatung des Landkreises Cuxhaven in die Schule, die alles genau erklärt. Zwar gibt es eine gelbe Mülltonne für Plastikmüll, aber alle wissen, dass diese möglichst nicht benutzt werden sollte.

 

Postkarten-Aktion:

Die Schule beteiligt sich an der Postkartenaktion „Kein Müll ins Meer“ des Niedersächsischen Umweltministeriums. Jede Schülerin und jeder Schüler schickt diese Botschaft per Postkarte an einen Freund oder Verwandten, um auf die Meeresverschmutzung hinzuweisen.

 

Zeitschriften ohne Plastik:

Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Neuhaus ärgern sich, dass die meisten Kinderzeitschriften Plastikspielzeug als Extra haben und meist auch noch komplett in Plastikfolie eingepackt sind. Aus diesem Grund plant die Schule, entsprechende Zeitschriftenverlage anzusprechen und eine nachhaltige Verpackungsform zu fordern.

 


Das macht Schules Kommentar: Vorbildlich, wie die ganze Schule bei diesem Thema mitmacht und auch andere Menschen für das Thema Müllvermeidung sensibilisiert!