Noch einmal nach Neapel!

Steckbrief

Sponsorenlauf

10318 Berlin (Berlin)

Richard-Wagner-Grundschule

Projektleiter: Christin Sellnow

Klassenstufe: 1-4

Teilnehmer: 500

Läuft bis: 30.04.2019

Projekt teilen
Projekt drucken

Noch einmal nach Neapel! … Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher und Eltern laufen gemeinsam für die Modernisierung unseres Schulhofes. Die Kinder haben ihre Wünsche und Vorstellungen mitgeteilt. Diese hat das Orga-Team ausgewertet. Es ist nicht verwunderlich, dass sich die Schülerinnen und Schüler in der Mehrzahl mehr Möglichkeiten für ihren Schulhof wünschen. Von Schaukeln, Fußballtoren, runden Tischtennisplatten bis hin zum überdachten Pavillon. Viele schöne Ideen waren dabei. Der größte Wunsch ist ein Multifunktionssportplatz auf dem Hinterhof. Dieser Wunsch ist in der Umsetzung sehr umfangreich, weshalb sich das Orga-Team dafür entschieden hat, alle „kleinen“ Wünsche aus den erlaufenen Geldern sofort zu realisieren und das restliche Geld für einen Sportplatz „anzusparen“.

Projektstory

Die Schüler unserer Schule wünschten sich mehr Bewegungsmöglichkeiten, z. B. eine runde Tischtennisplatte und auch Sitzgelegenheiten (überdachte Pavillons). Um diesem Ziel näher zu kommen, haben sich mehr als 500 Schüler Sponsoren gesucht.

Das Orga-Team besteht aus Vertretern aus Lehrern, Eltern und Erziehern. Insgesamt waren wir 5 Hauptakteure im Orgateam mit sehr vielen fleißigen Erziehern, Lehrern und Eltern. 1. Schritt war die Kinder nach ihren Vorstellungen zu fragen. Diese Befragung fand bereits ein Jahr zuvor statt, denn eigentlich sollte der Lauf schon im letzten Jahr stattfinden. Die Sanierung der Turnhalle hat jedoch für die Verschiebung der Veranstaltung gesorgt. Leider ist die Turnhalle bis heute, also auch während des Laufes, nicht fertiggestellt worden.
2. Schritt war die Information aller Lehrer, Eltern und Erzieher mittels Infoflyern und Anschreiben. Ohne die Unterstützung der Lehrer und Erzieher unserer Schule, kann eine solche Veranstaltung nicht stattfinden.
3. Schritt war die Austeilung der erstellten Laufkarten an alle Schüler. Wir konnten ein Sponsor ausfindig machen, der uns sämtliche Kopien zu unserem Projekt gefertigt hat. Die Laufkarten wurden also in Papierform in Farbe an alle Schüler verteilt. Wer noch mehr haben wollte, konnte sich alle Informationen und Dokumente von der Website holen.
4. Schritt: Laufkarten wieder einsammeln und alle Schüler und ihre Sponsorengelder notieren. Startnummern verteilen; Klassenlisten erstellen und Startnummern bestellen.
5. Schritt: Veranstaltung des Laufes.
6. Schritt: Einsammeln der Sponsorengelder. Dieser Schritt dauert noch an.

Das Wetter hat es sehr gut mit uns gemeint. Die Kinder haben sich während des Laufes mit Wasser überschüttet, weil es sehr warm war.
Wir haben einen riesigen Kuchen- und Getränkestand. Es wurden 400 Bratwürste verkauft und die Kinder wurden von unzähligen Zuschauern angefeuert. Fast alle Lehrer und Erzieher haben sich für diese Veranstaltung eingesetzt. Wir haben allein am Veranstaltungstag über 3.000 Euro an Sponsorengeldern eingenommen.

Alle Läufer haben eine Strecke von insgesamt 1.623 km zurückgelegt. Das sind 4774 Runden um den Schulhof gewesen. Dieses Mal sind die Schüler nicht nur bis Neapel, sondern bis Palermo gelaufen.

Sponsorengelder sollten i. H. v. 24.000,00 € eingehen.

Die Resonanz während und nach dem Lauf war sehr gut. Das Orga-Team hat während des Laufes viel Unterstützung und Lob erfahren. Es war eine rundum gelungene Veranstaltung, bei der jeder seinen Anteil beigetragen hat.

Das macht Schules Kommentar: Wow, das ist ja wirklich ein großartiges Ergebnis! Sicherlich hat die Tatsache, dass Schülerinnen und Schüler eine Mitsprache bei den Anschaffungen hatten, zu besonders großer Motivation geführt!

Frische

Sign up und du bekommst 1x im Monat wertvolle Anregungen & Infos für Praxisprojekte an deiner Schule.

* Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine Daten im Newsletterdienst Cleverreach gespeichert werden.