Neue Monitore für die Computerklasse

Steckbrief

Digitale Bildung

84453 Mühldorf am Inn (Bayern)

Mittelschule Mühldorf

Projektleiter: Bettina Vogl

Klassenstufe: 5

Teilnehmer: 26

Läuft bis: 20.12.2018

Projekt teilen
Projekt drucken

Bereits im Schuljahr 2016/2017 konnten wir (Dank Spenden über „Das macht Schule“) eine Computerklasse einrichten. 2 Jahre lang ermöglichte es der Klasse 5aG (später 6aG) ihre Medienkompetenzen in den verschiedenen Fächern zu erweitern.

 

Mit dem Beginn des Schuljahres 2018/19 zog dann eine neue 5. Klasse ins bereits eingerichtete Klassenzimmer ein. Leider stellten in letzter Zeit aber verstärkt die Monitore ihre Arbeit ein. „Das macht Schule“ konnte aber auch hier wieder unterstützend eingreifen und uns neue gebrauchte Monitore vermitteln.

 

Der Kontakt und die Terminabsprache verliefen wie gewohnt sehr zügig und passgenau. Die Firma hatte die Geräte bereits transportfertig hergerichtet und so war die Übergabe nur eine Sache von Minuten. Aufgrund der geringen Anzahl konnte eine Lehrerin sie bei einem Termin in der Nähe einfach auf dem Nachhauseweg mitnehmen.

 

In der Schule angekommen, halfen die Schüler tatkräftig mit. Es war für alle eine gute Gelegenheit nochmal zu wiederholen welche Anschlüsse es an einem Monitor gibt und was es bei der Inbetriebnahme zu beachten gibt. Mit diesem Wissen ausgerüstet, konnten sie dann selbst die Altgeräte abbauen und die neuen Geräte anschließen.

 

Nun können wieder alle Schüler vernünftig und streifenfrei arbeiten.

 

An dieser Stelle möchte ich dann doch noch einen kurzen Überblick über den Einsatz der PCs in der Computerklasse liefern. Es handelt sich um eine gebundene Ganztagesklasse. Die Schüler arbeiten einen Teil der Unterrichtszeit mit einem Wochenplan, der über die Lernplattform Mebis (Moodle) angeboten wird. Ergänzt werden Einsatzmöglichkeiten in anderen Fächern. In den letzten beiden Schuljahren kamen zum Einsatz:

  • Vokabellernsoftware
  • Tipp-Trainer zum Erlernen des Zehnfingersystems
  • Diagramme erstellen im Mathematikunterricht
  • Briefe und Texte verfassen im Deutschunterricht
  • Präsentationen erstellen (in vielen verschiedenen Fächern)
  • Programmieren mit Scratch

 

Und ganz nebenbei haben die Schüler auch noch viel über die Technik erlernt. Zugegebenermaßen aber vor allem durch Probleme und Fehler, die sich im Laufe der Zeit immer wieder ergaben. Geflogene Sicherungen, defekte Kabel und immer wieder abbrechende Internetverbindungen sind nur ein kleiner Auszug aus der Liste. Abhängig von der Art des Problems wurde dies jedoch in der Klasse erklärt, diskutiert und Lösungen aufgezeigt. Dadurch konnten die Schüler am Ende der 6. Klasse viele wiederkehrende Probleme selbst lösen oder selbstständig nach Lösungen im Internet suchen.

 

 

 


 

Das macht Schules Kommentar: Diese Problemlösungskompetenz ist sehr wertvoll, auch außerhalb der Schule. Tolles PC-Projekt!

 


 

Hier die Laudatio vom 11. Juli 2019:

 

Ihr PC-Projekt „Neue Monitore für die Computerklasse“ ist uns besonders aufgefallen – als ein Vorbild, wie engagierte Lehrkräfte mit ihren Schülern etwas bewirken können. Deshalb möchten wir Ihr Projekt heute als eines von deutschlandweit 10 Praxisprojekten auszeichnen und Ihnen und den beteiligten Schülerinnen und Schülern dazu herzlich gratulieren.

 

Sich aktuellen Herausforderungen stellen, Verantwortung übernehmen – wie wäre es, wenn das zu einer kulturellen Leitidee von Schulen würde? Sie haben mit Ihren Schülerinnen und Schülern gezeigt, wie man das pragmatisch umsetzen kann. Und das gleich mit dreifacher Wirkung:

 

  • Durch Einsatz gebrauchter Hardware nachhaltiges Handeln gezeigt
  • Praxisbezogenes Wissen zu verschiedenen digitalen Themen vermittelt
  • Problemlösungskompetenz durch Teilhabe der Schüler gefördert

 

Das alles stärkt die Rolle von Schulen in der Gesellschaft. Praxisprojekte wie Ihres müssen sichtbar werden, als Vorbild, damit sie Schule machen können. Und um deutlich zu machen, wie wichtig Schulen für die nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft sind.

 

Uns hat gefallen, dass Sie die Computerklasse mit gebrauchter Hardware bestücken und  damit ein Zeichen für nachhaltigen Konsum setzen. Durch die Einbindung der Schülerinnen und Schüler bei jeglichen technischen Schwierigkeiten konnten diese lernen, wie Probleme angegangen werden sollten um sie zu lösen. Damit haben die Schüler wichtige Selbstwirksamkeitserfahrungen gemacht. Außerdem fördert das computerbasierte Lernen mit Wochenplänen neben wichtigen digitalen Kompetenzen auch die Selbstständigkeit der Schüler. Die Mittelschule Mühldorf lebt vor, wie Engagement für die Entwicklung der Schülerinnen und Schüler aussieht. Dafür zeichnen wir Ihr Praxisprojekt aus – als ein Vorbild für ganz Deutschland.

 

Wir überreichen Ihnen die Auszeichnung, damit diese in Ihrer Schule immer wieder daran erinnert, was möglich ist, wenn Menschen eine Vision haben und diese gemeinsam umsetzen. Sie haben allen Grund sich und Ihre Schülerinnen und Schüler zu feiern. 

Frische

Sign up und du bekommst 1x im Monat wertvolle Anregungen & Infos für Praxisprojekte an deiner Schule.

* Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine Daten im Newsletterdienst Cleverreach gespeichert werden.