Laufen für Flüchtlinge

Steckbrief

Integrations-Lauf

39356 Weferlingen (Sachsen-Anhalt)

Freiherr-vom-Stein-Gymnasium

Projektleiter: Yanik Alex

Klassenstufe: 5-10

Teilnehmer: 425

Läuft bis: 22.06.2016

Projekt teilen
Projekt drucken

Als Schule mit der Auszeichnung „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ und als Schule, die eine solche bleiben will, realisiert das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium jedes Jahr ein Projekt im Sinne der Antirassismusarbeit. In diesem Jahr beschloss der SchülerInnenrat einen Sponsored Walk, um damit das nahe Refugee Camp zu unterstützen. Das Ziel war, geflüchteten Kindern dabei zu helfen, sich zumindest ein bisschen zu Hause zu fühlen. Nachdem die Schulleitung ihre Genehmigung erteilt hatte, bildete der Rat eigenständig ein Organisationsteam und begann mit der Planung und den Vorbereitungen.

 

Insgesamt wurde das Projekt von den SchülerInnen des Rates unter Leitung von Yanik Alex, dem SchülerInnenvertreter, getragen. Die Planungstreffen fanden einmal wöchentlich statt. Toll war dabei die Zusammenarbeit der verschiedenen Jahrgänge. Im SchülerInnenrat saßen Leute aus Klasse 6, 7 und 11. Das war für das Selbstbewusstsein aller von großem Vorteil und hat auch ein Verständnis untereinander hergestellt. Am Ende haben sie sich sogar getraut, LehrerInnen und SchülerInnen gleichermaßen anzusprechen. Eine große Unterstützung bekam das Team von ihrem Sportlehrer, der Tipps bezüglich des Ablaufs gab. Er half auch, die Idee eines parallelen Volleyballturniers umzusetzen. Außerdem war die „Dorflage“, in der alle alle kennen, ein großes Plus. Seelische Unterstützung bekam das Team von den Vorsitzenden des Elternrates. Toll geholfen hat auch das Material von Das macht Schule. Es gab gute Ansatzpunkte und half bei der Strukturierung.

 

Am Lauftag selbst wurde der Lauf weiterhin vom Orga-Team betreut: es zählte die Runden und behielt den Überblick über alles. Die KlassenlehrerInnen waren nur noch dafür zuständig, ihre eigenen Klassen zu koordinieren. Mit Speisen und Getränken wurden die SchülerInnen von den 11. Klassen versorgt. Insgesamt wurden zahlreiche Kilometer auf dem Sportplatz in Weferlingen zurückgelegt. Dabei machten alle 500 SchülerInnen mit. Der Spendenlauf ist bei allen Beteiligten sehr gut ankommen. Es kam eine beachtliche Spendensumme von über 1.700 Euro zusammen. Von dem Geld wurden u. a. Fuß-, Volley- und Spielbälle, Netze und eine Aufbewahrungstonne für das Camp gekauft und eine Feier organisiert, in deren Rahmen auch eine Tombola für die geflüchteten Kinder stattfand. Das restliche Geld wurde dann den geflüchteten Menschen direkt gespendet. Seit Langem ist der Lauf das erste gemeinsame Projekt der SchülerInnen. Da er so gut geklappt hat, wurde er 2017 noch mal wiederholt, um Bänke für den Schulhof zu finanzieren. Herzlichen Dank an alle SponsorInnen!

 


Das macht Schules Kommentar: Die Initiative des SchülerInnenrats ist toll und hat euch weit gebracht! Weiter so!


Die Auszeichnung wurde im August 2017 duch Herrn Kraul, Bürgermeister, übergeben. Hier ein Auszug aus der Laudatio:

 

Beeindruckt hat uns, wie Sie gemeinsam mit weiteren Mitschülern die Idee und die gesamte Organisation des Sponsorenlaufs durchgeführt haben. Neben der Schule wohnen geflohene Kinder und Jugendliche. Die Schüler wollten ihnen etwas Gutes tun, damit sie sich willkommen fühlen. Um den Sponsorenlauf zu starten, bildete der Schülerrat ein Organisationsteam, tauschte sich wöchentlich aus, nahm die jüngeren Schüler mit ins Boot. Sie haben die leitende Rolle übernommen, haben sich Hilfe bei der Schulleitung und den Lehrkräften geholt. Seelische Unterstützung beim Lauf erhielten die Schülerinnen und Schüler zusätzlich vom Elternrat – stolze 1.700 Euro wurden erlaufen. Zum Abschluss gab es ein Fest, es wurde eine Tombola für die geflüchteten Kinder veranstaltet und sie wurden mit neuen Fuß-, Volley- und Spielbällen ausgestattet. Ihre Schule lebt vor, wie Integration funktioniert – dafür zeichnen wir Sie aus. Das Praxisprojekt des Freiherr-vom-Stein-Gymnasium ist ein Vorbild für ganz Deutschland.