Klasse 5a sagt ihrem alten Raum: Adé!

Steckbrief

Klassenraum renovieren

39393 Ausleben (Sachsen-Anhalt)

Sekundarschule "Thomas Müntzer"

Projektleiter: Christian Grabow

Klassenstufe: 5

Teilnehmer: 6

Läuft bis: 04.06.2014

Projekt teilen
Projekt drucken

Weiter geht´s mit der Schulrenovierung! Was die Großen können, können wir schon lange! Die Klasse 5a will sich gemeinsam mit einigen Eltern, der Klassenlehrerin und dem Schulsozialarbeiter daran wagen, ihren Klassenraum auf Vordermann zu bringen. Die Pfingstferien eignen sich ideal dazu, denn alle haben Zeit und in der Schule ist niemand, der einen stört. Los geht´s! Weg mit dem alten tristen Gelb und her mit dem Blau-Grün, damit es sich wie in der freien Natur fühlt.

 

Projektstory

 

Seit Anfang des Schuljahres sah der Klassenraum schrecklich aus. Überall war es dreckig und kaputt. Wir als 5a wollten einen schönen Raum haben. Ein paar Schüler stellten die Idee Frau Malkowski vor. Sie war begeistert von dieser tollen Idee. Es war gar nicht so einfach die Farben auszuwählen. Die meisten entschieden sich für die Farben blau und grün. Sie bedeuteten für uns blau wie der Himmel und grün wie das Gras.

Unser Sozialarbeiter Herr Grabow besorgte die notwendigen Farben. Ohne Herrn Grabow hätten wir diese Aktion niemals bewältigt. Er hat dieses Projekt geleitet, gestartet und vorbereitet. Am Dienstag in den Pfingstferien ging es dann los. Zum Helfen waren vier Mädchen, 3 Eltern, unsere Klassenlehrerin Frau Malkowski und Herr Grabow gekommen. Vanessa hatte sogar eine richtige blaue Arbeitshose an. Aber bevor wirklich gemalert werden konnte, mussten wir alles gut vorbereiten. Vanessas Papa, Herr Rahn, zeigte uns wie man Wände oder Fensterrahmen abklebt. Auf den Fußboden kam eine große Folie. Herr Grabow holte Pinsel und Rollen, so dass wir endlich mit der Farbe arbeiten konnten. Darauf hatten wir schon ungeduldig gewartet. Jeder suchte sich eine Ecke aus, wo er beginnen konnte. Wie kamen gut voran und hatten auch coole Musik aus dem Radio. Paulines Mama, Frau Ehrentraut, verwöhnte uns zwischendurch mit Süßigkeiten und Eis.
Am nächsten Tag hatten wir zwei Helfer weniger, obwohl noch ganz schön viel Arbeit zu tun war. Aber dann bekamen wir noch Hilfe von Frau Schulz, unserer Referendarin.

 

 

 

Beim Malern gaben wir uns immer viel Mühe und kontrollierten immer, ob noch alle Kanten gerade waren und keine Kleckse entstanden.

 

 

Dann hieß es aufräumen und sauber machen. Die Muttis unterstützten uns fleißig, so dass der Klassenraum bald strahlte. Es dauerte nicht lange, bis die ersten neugierigen Gäste kamen. Stolz konnten wir unseren schönen Klassenraum präsentieren. Allen gefielen die frischen Farben. Zum Schluss hängten wir auch noch farblich passende Deko auf, die Frau Ehrentraut mitgebracht hatte. Herr Grabow arbeitete bereits am nächsten Projekt mit der 7b. Wir hatten alles gemeinsam und ohne Streitigkeiten geschafft. Im „neuen“ Klassenraum lässt es sich jetzt ganz prima leben und lernen.

 

Kommentare

 

manuela schrieb:
19.06.2014 14:44

Hallo ihr, wir berichten über Euer Projekt im aktuellen Newsletter, damit alle erfahren, was ihr Tolles auf die Beine gestellt habt – macht weiter so! Schaut gleich mal auf: https://www.das-macht-schule.net/newsletter.

Frische

Sign up und du bekommst 1x im Monat wertvolle Anregungen & Infos für Praxisprojekte an deiner Schule.

* Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine Daten im Newsletterdienst Cleverreach gespeichert werden.