Fair ist mehr! – Fair Trade AG

Steckbrief

Freies Projekt

24226 Heikendorf (Schleswig-Holstein)

Heinrich-Heine-Schule

Projektleiter: Stefan Maskiewicz

Klassenstufe: 5-10

Teilnehmer: 7

Läuft bis: 01.07.2016

Projekt teilen
Projekt drucken

Ausbeutung und Kinderarbeit sind total unfair! Dagegen wollen wir etwas unternehmen und haben deshalb im September 2012 unsere AG „Fair ist mehr!“ gegründet. Wir wollen in unserer Schule über unfaire Wirtschaftsbeziehungen aufklären und durch Aktionen den fairen Handel bekannt machen, fördern und verbreiten. Am Fair Trade Schoko-Tag 2012 ging’s los: Vom nahe gelegenen Weltladen in Heikendorf hatten wir uns fair gehandelte Schokoriegel und -tafeln besorgt, und zwar in großer Menge, wie wir meinten. Wir waren nicht vorbereitet auf das, was passierte: Hunderte von Schülern stürmten am 20. September unseren Verkaufsstand, nach 15 Minuten Tumult war alles ausverkauft! Das hat uns ermutigt: In der von Eltern betriebenen Cafeteria werden seitdem fair gehandelte Schokoriegel verkauft und finden weiterhin viele Abnehmer unter Schülern und Lehrern. Ach ja: der Kaffee der Cafeteria und des Lehrerzimmers sind natürlich auch fair gehandelt, das war sogar schon vor dem Entstehen unserer AG so. Zu besonderen Anlässen zeigen wir mit unserer AG Flagge: Für den Weihnachtsbasar vor dem 1. Advent haben wir Kuchen aus fair gehandelten Zutaten gebacken und auf dem Schulfest am 18. Juni 2013 haben wir Schoko-Obst-Spieße (natürlich mit fairer Schokolade und fairen Bananen) angeboten. Das war eine tolle Erfrischung an einem sommerlichen Tag! (siehe die Fotos) Ganz wichtig ist uns bei dem Ganzen natürlich die Aufklärung; die findet z.B. immer an unseren Verkaufsständen statt, gerne auch durch ein Quiz über Kakaoanbau und Schokolade. Und eine großartige Chance bietet sich uns: Im Mai haben unsere AG-Teilnehmer aus der 10. Klasse erstmals Unterricht für Fünftklässler über fairen Handel durchgeführt. Dafür haben wir das von den Verbraucherzentralen angebotene Material „Schokologie: Immer fair bleiben  auch beim Naschen“ verwendet. In drei fünften Klassen haben je zwei unserer AG-Teilnehmer damit ein Stationenlernen durchgeführt, unterstützt durch den jeweiligen Geographielehrer.

 

Alle Seiten fanden das eine sehr gelungene Aktion, sie soll für die fünften Klassen regelmäßig wiederholt werden. Auch für die siebten Klassen wollen wir uns nun eine kleine Unterrichtseinheit überlegen. Schüler machen Unterricht für Schüler! Ideen gibt es noch viele: Wie wäre es mit Schul-T-Shirts aus fair gehandelter Baumwolle und fairen Fußbällen im Sportunterricht? Außerdem soll nun bald ein Fair Phone auf den Markt kommen, und das auch noch zu einem sehr günstigen Preis! Technologisch auf dem neusten Stand ohne Ausbeutung  fantastisch; das sollen alle wissen!Stand April 2014: unsere Fairtrade-AG arbeitet gerade daran, eine Mini-Unterrichtseinheit für die 7. Klassen zu erstellen. Die Unterrichtseinheit baut auf dem Film „Schmutzige Schokolade“ (Teil II) auf. Wenn die Unterrichtseinheit fertig ist, sollen die Schülerinnen und Schüler der AG sie in den 7. Klassen in Zusammenarbeit mit den Geografie-Lehrkräften durchführen (nach den Osterferien). Parallel wird auch eine Unterrichtseinheit in den 5.Klassen durchgeführt, die wir schon im vergangenen Schuljahr zur Anwendung gebracht haben.Bei den Plänen für die „Fairtrade-Gemeinde Heikendorf“ kommen wir auchlangsam weiter: Der Vorsitzende des Handels- und Gewerbevereins findet die Idee sehr gut und will sie unterstützen!

 

Stand September 2015: Dies hat sich bei unserem Fairtrade-Projekt zuletzt zugetragen: Am 13.07.15 haben wir ein Schulfest mit unseren Gästen aus Tansania(Schulpartnerschaft) gefeiert, bei dem es neben vielem anderen einen Weltladenstand, direkt importierte, in Tansania gefertigte Hosen und kunsthandwerkliche Produkte, faire Säfte und regional-faire Smoothies gab.- Nach den Sommerferien werden wir uns als Fairtrade Schule bewerben, die Voraussetzungen erfüllen wir und wir haben diesbezüglich schon vor einiger Zeit Kontakt zum Elmshorner Weltladen TOP 21 aufgenommen, über den diese Bewerbungen in SH laufen.

 

Frische

Sign up und du bekommst 1x im Monat wertvolle Anregungen & Infos für Praxisprojekte an deiner Schule.

* Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine Daten im Newsletterdienst Cleverreach gespeichert werden.