Die Küchen(farb-)schlacht

Steckbrief

Klassenraum renovieren

39393 Ausleben (Sachsen-Anhalt)

Sekundarschule "Thomas Müntzer"

Projektleiter: Christian Grabow

Klassenstufe: 7

Teilnehmer: 8

Läuft bis: 09.07.2014

Projekt teilen
Projekt drucken

Der Hauswirtschaftsraum unserer Schule hat seinen Charme vor langer Zeit eingebüßt. Nun soll er einen ganz neuen bekommen, damit im neuen Schuljahr das Kochen gleich doppelt so viel Spaß macht! Malerprojekterprobte Schüler der Klasse 7a haben sich bereit erklärt einen ganzen Schultag zu „opfern“ um den Hauswirtschaftsraum ordentlich aufzupeppen. Lasst euch überraschen, was wir daraus machen!

 

Projektstory

 

Hauswirtschaft ist eines der Fächer, das den meisten Schülern sehr viel Spaß macht. Kochen, Backen und nicht die ganze Stunde auf den Stühlen sitzen, ist eine willkommene Abwechslung im Stundenplan. Schade nur, wenn dies in einer Atmosphäre stattfindet, die diesen Spaß gleich wieder zunichte macht. Flecken und Löcher an und in den Wänden. Eintöniges Weiß, na gut – eher grau in verschiendenen Abstufungen, waren eine furchtbare Lernatmosphäre. Der Hauswirtschaftsraum wurde das letzte Mal um die Jahrtausendwende renoviert bzw. komplett erneuert. Unsere Lehrer konnten sich schon garnicht mehr so genau erinnern. Worin sich aber alle einig waren, war die Ansicht, dass er mehr als furchtbar aussieht. Durch das Kochen hatte sich an den Wänden eine Mischung aus Staub und Fett abgesetzt, die den Schmutz nur noch mehr anzog. Außerdem fliegt schon mal ab und an etwas gegen die Wand, wenn man mit Schülern kocht, auch wenn die große Essenschlacht bisher (zum Glück) ausgeblieben ist. Umso mehr war der Wille da dies zu verändern, sowohl bei Schülern als auch bei Lehrern. Frau Schnell, eine von drei Hauswirtschaftslehrerinnen, wurde von der Klasse 7a, die bereits ihren Raum im „Projekt Tapetenwechsel“ erfolgreich renovierte der Vorschlag unterbreitete, dies doch unmittelbar vor den Sommerferien zu tun, da in der Regel da meist ohnehin recht wenig los ist. Frau Schnell war begeistert und dankbar für diese Unterstützung und sagte sofort zu. Da dieser Raum von allen Klassen benutzt wird, sollten auch möglichst viele am Planen beteiligt werden. Die Farbideen kamen von vielen Schülern und man einigte sich schließlich auf ein warmes beige mit Abstufungen an den Säulen.Um dem ganzen noch eine kreative Note zu geben, sollten einige selbst gemalte Wandtattoos angebracht werden. Hierbei sollten die Schüler ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Zwei Tage waren angesetzt und diesmal bei laufendem Schulbetrieb. Wie koordiniert man das also? Ganz einfach indem man mehrere Klassen mit ins Boot holt und die Aufgaben aufsplittet. Eine Klasse kümmerte sich während des HW-Unterrichts (2 Stunden) um das Ausräumen, die nächste um das Putzen und für die Malerarbeiten wurden „Experten“ herangezogen. Nein, keine Malerfirma! Die Schüler der Klasse 7a hatten in ihrem Raum schon tolle Arbeit geleistet und sollten nun auch im Hauswirtschaftsraum ihre Talente zeigen. Außerdem war es auch diese Klasse gewesen, die Frau Schnell, die Hauswirtschaftslehrerin, anbot diese Aufgabe in Angriff zu nehmen. Lehrer- und Schülerwünsche sind halt oftmals doch gar nicht so weit voneinander entfernt. Die Farbgebung wurde wieder gemeinsam mit den Schülern, der Schulleitung und den Lehrern geplant. Eine warme Farbe als Grundton wurde ausgesucht und dazu sollten noch verschiedene Wandtattoos Abwechslung und Auflockerung in den Raum bringen. Gerade im letzten Punkt sollte also auch die Kreativität im Vordergrund stehen.

 

 

 

 

Dank des Engagements aller Beteiligten hat die Sekundarschule „Thomas Müntzer“ nun endlich einen Hauswirtschaftsraum in den man wieder gern hineingeht und wo das Kochenlernen gleich doppelt so viel Spaß macht.Die Bilder sprechen für sich und auf der Liste der zu erledigenden Räume kann ein weiterer abgehakt werden.

 

Kommentare

 

Ann-Catrin schrieb:
04.07.2014 13:39

Deine Flipcam ist auf dem Weg!

 

Frische

Sign up und du bekommst 1x im Monat wertvolle Anregungen & Infos für Praxisprojekte an deiner Schule.

* Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine Daten im Newsletterdienst Cleverreach gespeichert werden.