fbpx

Das JIM Cottbus frischt sich auf!

Steckbrief

Klassenraum renovieren

03046 Cottbus (Brandenburg)

Jugendinformations- und Medienzentrum Cottbus

Klassenstufe: Jugendgruppe

Teilnehmer: 5

Läuft bis: 31.08.2012

Projekt teilen
Projekt drucken

Neue Medien – neuer Anstrich! Das Jugendinformations- und Medienzentrum Cottbus braucht frischen Wind. Wir greifen zur Farbe und renovieren unseren Computerraum!

 

Ende August wird in unserem Haus das neue Familienzentrum eröffnet. Da sich alle Projekte an diesem Tag präsentieren, möchte auch das JIM nicht zurück stehen. Die Wände sind langweilig weiß und unsere Einrichtung ist zwar praktisch,aber nicht besonders schön.

 

Jugendinformations- und Medienzentrum Cottbus        Jugendinformations- und Medienzentrum Cottbus 2

 

Die Wände können wir mit wenigen Handgriffen, etwas Farbe (die JIM Farbe ist ein knalliges rot und ein strahlendes weiß) und Kreativität in kurzer Zeit umgestalten. Die Klassenkasse gibt das Malerbudget her. Man mag es kaum glauben, aber der Staub und der Dreck machen auch vor unseren Schränken und Tischen nicht halt. Wir sind verwundert, wieviel Krimskram sich in unseren Schränken in der letzten Zeit so angesammelt hat… Wann war eigentlich die letzte Technikinventur? Und der ein oder andere Computer muss dringend gegen einen besseren ausgetauscht werden!

 

Unser Plan:
Zuerst die farbliche Auffrischung und eine richtige Grundreinigung. Wir schaffen Platz!
Zum Ende des Jahres wollen wir dann auch die langsameren Computer durch bessere ersetzen. Auch die Möbel sollen moderner werden, damit wir noch kreativer arbeiten können.

 

Zuerst haben wir alle alte Technik fachgemäß entsorgt – da hatte sich schon richtig museumsreifer Schrott angesammelt.
Das Renovierungsbudget wurde durch unsere Kasse bestimmt, die war nicht besonders üppig, aber wir wollten ja auch nicht alles streichen. Wir dachten an ein angenehmes grau in einem dicken Streifen an der Wand, denn das Polarweiß brennt uns irgendwie in den Augen. Dazu wollten wir den Nutzern und Besuchern auch zeigen, dass sie wirklich im JIM sind. Dafür musste das Logo an die Wand. Aber nicht nur einmal, sondern gleich mehrmals. Dafür haben wir uns einen Overhead-Projektor ausgeliehen und die Logo-Umrisse an die Wände geworfen. Das ging noch einfach. Ein grünes Holzregal sollte zudem auch noch ins JIM-rot umlackiert werden… Unsere Mittel waren mit dem Materialkauf (Wandfarbe, Lack, Pinsel, Farbrollen, Folie und Schutzanzüge) gut ausgeschöpft. Wir haben das Nötige abgeklebt und uns ans Malern und Lackieren gemacht.

 

Die ganze Aktion hat 4 Tage gedauert: Dabei war das Malern das Schönste, das Anstrengendste war das Säubern der Tische – aus dunklem grau wurde ein angenehmes hellgrau – wo kam nur der ganze Dreck her? Nicht von uns!?
Nachdem wir alles wieder an seinen alten oder auch neuen Platz gestellt hatten, war das Ergebnis wirklich beeindruckend. Die Fotos zeigen es euch!

 

Das ganze Haus findet das JIM toll! Jeder strahlt, wenn er den Raum betritt. Am beeindruckendsten ist das riesige Logo. Jetzt wissen alle, dass hier das JIM Cottbus ist. Wir sind nun ganz gespannt auf die Eröffnung des Familienzentrums und freuen uns auf die BesucherInnen, die das Haus besichtigen werden.

 

Mit dem frischen Wind, der ins JIM eingezogen ist, können wir unsere Projekte und neuen Medienkurs viel besser präsentieren, denn schließlich brauchen neue Medien auch einen entsprechenden Rahmen ohne Muff.

Frische Ideen

Sign up und du bekommst 1x im Monat wertvolle Anregungen & Infos für Praxisprojekte an deiner Schule.

* Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine Daten im Newsletterdienst Cleverreach gespeichert werden.