Wir gestalten unsere eigene Musikwelt!

Steckbrief

Klassenraum renovieren

21465 Reinbek (Schleswig-Holstein)

Gemeinschaftsschule Reinbek

Projektleiter: Marianne Stefanou

Klassenstufe: 9

Teilnehmer: 30

Läuft bis: 24.05.2011

Projekt teilen
Projekt drucken

Geplant ist eine Umgestaltung des Musikraums unserer Schule. Seit den 70er Jahren hat der Raum keine Auffrischung erfahren und das Lernumfeld ist altmodisch, langweilig und wenig motivierend. Wir wollen daraus eine kreative Musikwelt entstehen lassen! Geplant ist die Türen mit Schattenrissen von Musikern und die Wände mit Notenlinien zu übermalen. Auch die Decke soll mit musikalischen Symbolen, die aus Holz geschnitzt werden, verziert werden. Das Ganze soll von den Wahlpflichtkursen Musik und Kunst der 9. und 10. Klassen durchgeführt werden.

 

Umgestaltung des Musikraums schlägt Wellen

Kahle, dreckig-gelbe Wände, dunkelbraune Säulen und Türen waren es, die uns im Musikraum erwarteten. Seit den 70er Jahren hatte der Raum keine Auffrischung erfahren und das Lernumfeld war altmodisch, langweilig und wenig motivierend gewesen. Wir wollten daraus eine kreative Musikwelt entstehen lassen! Umgesetzt wurde die Verschönerung des Musikraums durch die Wahlpflichtkurse Musik und Kunst der 9. und 10. Klassen an insgesamt zwei Tagen.

Im Vorfeld haben wir gemeinsam über die Motive und Wandfarbe abgestimmt. Der Kunstkursus hat Motive von Musikern im Internet herausgesucht und ausgedruckt. Diese wurden von den Kunstlehrerinnen auf OHP-Folien kopiert, mit deren Hilfe sie später an die Wand projiziert werden sollten. Schnell waren sich die Schülergruppen einig, wer welche Motive an die Wände und Türen pinseln sollte. Schüler, die im Technikunterricht gut aufgepasst hatten, übernahmen das Aussägen von Noten für die spätere Deckenverkleidung. Der Musikraum wurde ausgemessen, um den Farbbedarf auszurechnen. Alle Materialien erhielten wir zum Selbstkostenpreis von dem Reinbeker Malermeister Peters, der als ehemaliger Schüler die Aktion unterstützen wollte. Das Geld hierfür konnte die Schule durch die schulische Solaranlage und die dadurch eingesparten Stromkosten auftreiben.

Und das haben wir schließlich an den 2 Tagen gemacht:

Tag Gemeinschaftsschule Reinbek1 unter dem Motto „Entrümpelung“: Veraltetes Mobiliar entrümpelt und im Container vor der Schule entsorgt, Boden, Steckdosen und Mobiliar mit Folien abgedeckt und -geklebt. Die Türen mit Schmirgelpapier abgeschliffen, damit die neue Farbe besser hält. Anschließend die Türen mit weißer Lackfarbe und die Wände mit weißer Raumfarbe gestrichen

Tag 2 unter dem Motto „Neugestaltung“: Mithilfe von 4 Overheadprojektoren die Motive an die Wände und Türen projiziert und Umrisse mit Filzstiften nachgezeichnet, die Türen mit Schattenrissen von Musikern und die Wände mit Notenlinien und Musikmotiven übermalt: an zwei Türen Elvis und Michael Jackson, an der Doppeltür ein tanzendes Paar, an einer Tür einen Saxophonisten, an der rechten Wandseite geschwungene Notenlinien (vom Lehrerpult aus betrachtet), an der Wand neben der Tafel Klavier mit Beschriftung „Musik verleiht Flügel“ Holznoten ausgesägt und farbig angemalt.  Anschließend die Decke mit den bunten Noten, die an Anglerschnüre gehängt wurden, verziert, die Klavierrückseite mit Stoff und schwarzen Noten, die aus Holz gesägt wurden, verschönert Anhaltspunkte für die Umsetzung erhielten wir auf den Seiten der gemeinnützigen Internetplattform „Das macht Schule“. Durch unsere dortige Registrierung wurde der TV-Sender „Kabel1“ auf uns aufmerksam und schickte ein Kamera-Team vorbei. In einem Beitrag des „K1 Magazins“ wurde über unsere Arbeit berichtet (siehe Link weiter unten).

 

 

Das Ergebnis kann sich sehen lassen und alle sind stolz auf ihre Leistung. Einige Schüler sind überrascht, dass sie diese große Veränderung in nur zwei Tagen geschGemeinschaftsschule Reinbekafft haben. „Das Ergebnis hat meine Erwartungen übertroffen“, sagte eine Zehntklässlerin in der abschließenden Feedbackrunde. Auch die Schüler anderer Klassen freuen sich über die Neugestaltung ihres Musikraumes und bekommen Lust, bei dem nächsten Projekttag selbst mitzuwirken. Besonders positiv empfinden wir die gute Zusammenarbeit der Wahlpflichtkurse, mit Unterstützung der Lehrkräfte und des Malermeisters Peters. Als große Zeitersparnis erwies sich das Nutzen der Tageslichtprojektoren, mit deren Hilfe die Motive vergrößert werden konnten. Hierdurch trauten sich auch die wenig künstlerisch Talentierten beim Malen der Schattenrisse mitzuwirken und hatten Erfolgserlebnisse. Zwischendurch gab es auch mal Leerlauf für einzelne Schüler – schließlich muss Farbe trocknen. Aber durch das Abspielen von Musik, die die Schüler mitgebracht hatten, und den Verzehr von Kuchenspenden der Eltern ließen sich diese Pausen gut überbrücken. Alle freuten sich außerdem über das gemeinsame Mittagessen, das am 1. Tag vom örtlichen Pizzalieferanten und am 2. Tag von der Mensa übernommen wurde. Die Musikraumverschönerung war ein gelungener Start für weitere Renovierungsaktionen. Geplant sind weitere Räume zu verschönern und den Schulhof farbenfroher zu gestalten. Hierfür benötigen wir allerdings die finanzielle Unterstützung von Sponsoren. Von den Schülern wurden bereits Entwürfe für Flyer, die in Reinbek verteilt werden sollen, gestaltet.

 

 

Weiteres Material

 

 

 

Frische

Sign up und du bekommst 1x im Monat wertvolle Anregungen & Infos für Praxisprojekte an deiner Schule.

* Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine Daten im Newsletterdienst Cleverreach gespeichert werden.