Konfliktlotsen (Kolo)

Steckbrief

Freies Projekt

23552 Lübeck (Schleswig-Holstein)

Gotthard-Kühl-Schule

Projektleiter: Dirk Reyscher

Klassenstufe: 6 - 10

Teilnehmer: 12

Läuft bis: 31.08.2020

Projekt teilen
Projekt drucken

Konfliktlotsen an der GKS 

Wir als Konfliktlosen helfen euch einen Weg zu finden euren Streit zu klären!!! 

 

Ab der sechsten Klassenstufe ist es für interessierte SchülerInnen der GKS möglich, sich zur/zum Konfiktlotsin/Konfliktlotsen (Kolo) ausbilden zu lassen.

Bis zum Schuljahresende 2017/2018 hat Frau Petersen (Schulleitung GKS) die KonfliktlotsInnenausbildung federführend angeleitet. Im Schuljahr 2018/2019 hat sie diese Aufgabe an Frau Schirmer (Lehrkraft GKS) übergeben.

Einmal wöchentlich findet ein gemeinsames Treffen mit den Kolo-Azubis statt. Unterstützt wird diese Arbeit in diesem Jahr durch Laura Kosmol, die ihr FSJ an der GKS absolviert und zuvor über viele Jahre als Schülerin der GKS selber maßgeblich bei den KonfliktlotsInnen mitgearbeitet hat. Weiterhin unterstützt Herr Reyscher als Schulsozialarbeiter die Arbeit und Ausbildung der Kolos.

Die Kolo-Ausbildung an der GKS umfasst in der Regel ein Schuljahr und schließt mit einer Prüfung und einem Zertifikat ab.

Ziel der Arbeit der Kolos an der GKS ist es, SchülerInnen in Streitsituationen zu helfen, eigeninitiativ Lösungsansätze zu entwickeln. Die Kolos verstehen sich hierbei als MediatorInnen , die keine eigenen Lösungsvorschläge unterbreiten, sondern Hilfe zur Selbsthilfe geben möchten. Dadurch werden die Konfliktparteien ermuntert, individuelle und eigenständige Lösungen zu entwickeln.

 

Der nachfolgende Text wurde von den Kolos geschrieben, um SchülerInnen zu ermuntern, im Bedarfsfall Kontakt mit ihnen aufzunehmen. Seit dem Schuljahr 2018/2019 sind die Kolos in den großen Pausen durch Armbänder erkennbar und jederzeit ansprechbar.

——————————————————————————————————-

 

INFOTEXT:

Wenn unsere Mitschüler streiten, greifen wir ein:

Klassenstufe 10 : Fenja, Lucy, Melissa, Adel

Klassenstufe 9 : Viola, Chiara

Klassenstufe 7: Marcel, Feyza, Basti, Moni, Lucas, Marie, Laura, Diako, Zoi 

 

Wir helfen, wenn sich Schüler streiten oder es andere Probleme gibt.

Die Schüler, die Lehrkräfte oder der Schulsozialarbeiter sprechen uns an, wenn es einen

Streit zwischen Schülern gibt oder es ein gemeinsames Gespräch geben soll.

Gemeinsam mit den Schülern vereinbaren wir dann einen Termin zum Treffen um den Vorfall klären zu können.

Zusammen arbeiten wir mit Schülern, Lehrkräften und dem Schulsozialarbeiter Dirk Reyscher.

——————————————————–

Warum machen wir das?

Tja, dafür gibt es viele Gründe… die für uns Wichtigsten sind:

  • Wir können direkt dazu beitragen, dass es Schülern an unsere Schule besser geht
  • Zu sehen, wie Freunde wieder zueinander finden ist TOLL!!!
  • Die Erfahrungen, die WIR GEMEINSAM sammeln können und das, was wir SELBER für uns mitnehmen.
  • Die Chance, die wir nutzen dürfen, ist uns sehr viel wert.