fbpx

Eulennacht in Pyjama

Steckbrief

Freies Projekt

16348 Wandlitz (Brandenburg)

Grundschule Wandlitz

Projektleiter: Ute Klatt

Klassenstufe: 3

Teilnehmer: 28

Läuft bis: 08.03.2021

Projekt teilen
Projekt drucken

Wie schaffe ich es, die Schülerinnen und Schüler im Distanzunterricht zu mir zu holen? Genau diese Frage musste sich Ute Klatt stellen, als sie im Lockdown eine neue dritte Klasse übernommen hat, die sich seit drei Monaten nicht gesehen hat. Und so entstand die Idee eines Vorleseabends.

 

Einladung Eulennacht

Die Eulennacht

 

Und so bekamen die Schülerinnen und Schüler einen Tag vor dem geplanten Vorleseabend Post von der Klasseneule (dem Klassenmaskottchen) und Frau Klatt mir einer Einladung für die sogenannte „Eulennacht“. Die Teilnahme an dem Vorleseabend außerhalb der Schulzeit war freiwillig und von 28 Schülerinnen und Schülern wollten alle teilnehmen. Zwei hatten leider technische Probleme und so waren es insgesamt 26 Teilnehmende bei der ersten „Pyjamaparty nach Eulenart“. Dabei haben sich die Schülerinnen und Schüler eigenständig vorbereitet. Sie konnten selber entscheiden, ob sie was vorlesen wollten oder aber einfach nur zuhören würden.

 

Auch bei den Eltern der Klasse kam die Eulennacht richtig gut an. So kamen direkt nach der Einladung positive Rückmeldungen und vor allem Dankbarkeit, dass die Kids so 90 Minuten Freizeitprogramm im Lockdown hatten, was auch eine enorme Entlastung für die Eltern in dieser schwierigen Situation bedeutete. Es gab auch Eltern, die bereit waren, längere Texte in der Eulennacht vorzulesen.

 

Gerade für jüngere Kinder kann die Seite www.einfachvorlesen.de empfohlen werden. Dort gibt es jede Woche neue kostenfreie Kurzgeschichten zum Vorlesen. Natürlich kann man aber auch die eigenen Bücher von zuhause dafür nehmen. 😉

 

Einladung Eulenspiele

Die Spielstunde

 

Da die erste Eulennacht so erfolgreich war, bekamen die Schülerinnen und Schüler schon wenige Tage danach eine weitere Einladung. Diesmal zu einer abendlichen Spielstunde. Dort gab es Spiele, die auf die Situation der Videokonferenz angepasst waren. So fragte Frau Klatt beispielsweise die Klasse, wer als schnellstes einen grünen Gegenstand holen können. Auch ein Versteckspiel war möglich, wenn man sich der Situation hingibt. Beispielsweise, wenn ein Schüler aus der Klasse seine Kamera angeschalten hat, diese dann für einen kurzen Moment ausmacht, in dieser Zeit dann im Raum einen Gegenstand platziert und die Kamera dann wieder anmacht. Die Klasse muss nun erraten, welcher Gegenstand dazugekommen ist.

 

Weitere Eulennächte sind bereits geplant. So besteht die Idee einer „Bastelnacht“, bei der Schneeeulen aus Pappe gebastelt werden. Für Ideen, was sonst noch alles möglich ist, hilft der Ideenreise-Blog oder aber auch Frau Lehrerin.

 

Frische Ideen

Sign up und du bekommst 1x im Monat wertvolle Anregungen & Infos für Praxisprojekte an deiner Schule.

* Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine Daten im Newsletterdienst Cleverreach gespeichert werden.