fbpx

21future – Tschüss Plastik!

Steckbrief

Freies Projekt

76139 Karlsruhe (Baden-Württemberg)

Ernst-Reuter-Gemeinschaftsschule

Klassenstufe: 6

Teilnehmer: 52

Läuft bis: 31.01.2020

Projekt teilen
Projekt drucken

Die 52 Schüler*innen der Lerngruppe 6 der Ernst-Reuter-Schule stellten sich im vergangenen Schuljahr und im Rahmen einer einwöchigen Lernreise – initiiert von der Projektmanagerin der 21future gGmbH – der Herausforderung „Tschüss Plastik!“. Im Team (3-4 Schüler*innen pro Team) sollten sie Produkte aus Plastik durch umweltfreundlichere Materialien ersetzen. Nach ausführlicher Recherche und einer Ideensammlung mussten sich die Teams für einen Lösungsansatz entscheiden und ihn praktisch umsetzen. Diesen Prozess dokumentierten sie mithilfe der App Explain Everything. Die Schüler*innen entwickelten großartige Lösungsansätze. Bspw. stellten sie Spielfiguren aus Holz her, die eigentlich aus Plastik produziert werden. Vertiefend möchten wir nun auf einen Lösungsansatz eines Schülerteams eingehen und unser Ziel bzw. den eigentlichen Ansatz der Lernreisen darstellen – die Schüler*innen lebensweltorientiert, kompetenzbasiert und fachübergreifend auf die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts vorzubereiten:

 

Ein Schüler*innenteam hatte die Idee, die Einkaufskörbe aus Plastik beim Supermarkt um die Ecke durch selbstgebaute Holzkörbe zu ersetzen. Nach eigenständiger Beschaffung des Holzes und einigen Herausforderungen beim Bauen des ersten Korbes gingen sie los, um den Korb den Chefs des Supermarktes zu präsentieren. Begeistert kehrten sie in die Schule zurück und erklärten, dass ihre Idee so gut ankam, dass die Betreiber des Supermarktes 20 weitere Körbe bestellten. In einem Reflexionsgespräch mussten die Schüler*innen dann feststellen, dass die verbleibende Zeit im Projekt, ihre finanziellen Möglichkeiten zur Beschaffung des Holzes und auch ihre Arbeitskraft im Moment nicht ausreichen werden, um 20 weitere Körbe herzustellen.

 

Anhand dieses Beispiels wird klar ersichtlich, dass sich die Schüler*innen – ausgehend von ihrer eigenen Lebenswelt – fachübergreifend und vernetzt mit der Herausforderung „Tschüss Plastik!“ auseinandergesetzt haben. Neben der Aneignung ganz praktischer Fähigkeiten in den Bereichen Technik und digitale Medien haben sie sich mit Ressourcen, deren Eigenschaften und auch deren Knappheit auseinandergesetzt. Zusätzlich mussten sie ihre Idee im Supermarkt mutig und geschickt verkaufen, ausdauernd, problemorientiert und kooperativ an ihrem Lösungsansatz arbeiten und kritisch mit der Bestellung weiterer 20 Körbe umgehen.

 

In den nächsten Jahrzehnten wird es entscheidend sein, wie wir als Menschheit unseren Lebenswandel so umstellen, dass auch zukünftige Generationen einen lebenswerten Planeten Erde vorfinden. Schüler*innen kommt dabei eine entscheidende Bedeutung zu – daher muss Schulbildung diesen Bedarf vermehrt adressieren.

 

Zudem werden Kompetenzen wie Neugier, Mut, Kooperationsbereitschaft oder Flexibilität kombiniert mit der Fähigkeit, digitale Werkzeuge sinnvoll einzusetzen, in der Zukunft noch wichtiger, um sowohl beruflich als auch privat erfolgreich zu sein.

 

Leider passt sich unser Bildungssystem diesen Herausforderungen nur recht langsam an. So laufen gerade Schüler*innen aus sozial benachteiligten Schichten Gefahr, beruflich wie privat den Anschluss an die Gesellschaft zu verlieren und auch den Mehrwert von nachhaltigem Handeln nicht zu erkennen. Mit unseren Lernreisen möchten wir dieses Problem adressieren. Die Schüler*innen sollen durch das praktische Erleben der eigenen Selbstwirksamkeit ihr eigenes Potenzial und die Fähigkeit entdecken, einen Beitrag zur Gesellschaft leisten zu können.

 


Durch die Corona-Pandemie können mehrere Lernreisen nicht wie gewohnt stattfinden. Aber die Gute Nachricht: Es gibt sie auch digital! Mehr zu den digitalen Lernreisen unter https://21future.org/lernreise/!


 

Weiterführende Links

Mehr Infos zu Lernreisen mit 21future

Frische Ideen

Sign up und du bekommst 1x im Monat wertvolle Anregungen & Infos für Praxisprojekte an deiner Schule.

* Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere, dass meine Daten im Newsletterdienst Cleverreach gespeichert werden.