INTEGRATIONSLAUF

Share on facebook
Share on twitter

Warum so ein Projekt gut ist

Ein Spendenlauf ist ein einzigartiges Erlebnis für die Schulgemeinschaft und richtet alle auf das Ziel „Integration“ aus. Der Lauferlös hilft Ideen umzusetzen, die Schüler gemeinsam für eine bessere Integration entwickelt haben. Die Schule signalisiert Weltoffenheit und zeigt das öffentlich. Es entsteht Toleranz und eine echte Erfahrung von Zugehörigkeit und Gemeinschaft. Jeder kann seinen Beitrag zum großen Ganzen leisten und den gesellschaftlichen Nutzen seines Handelns wirklich hautnah erleben. Das stärkt Selbstbewusstsein und Identifikation. Beziehungen zu Eltern und Unternehmen im Umfeld der Schule werden gestärkt. Und oft gibt es schöne Presse-Berichte.

Wie das Kompetenzen fördert

Schülerinnen und Schüler erleben, dass es auf jeden Einzelnen ankommt: beim Laufen, als Streckenposten, im Orga-Team genauso wie beim Einwerben von Sponsoren. Da zeigt sich, was Engagement mit Erfolg zu tun hat. Zu erleben, wie wichtig es ist, für gemeinsam gesteckte Ziele gerade zu stehen und etwas mit Disziplin voll durchzuziehen, das macht was im Kopf – zum Beispiel Dinge infrage zu stellen, eigenständig kreative Lösungsansätze zu finden und zu überlegen, wie man „sein“ Team motiviert. Das alles trainiert auch die Kommunikation. Und durch die Beteiligung entsteht eine Wertschätzung, die anders nicht möglich wäre.

Welche Unterstützung du bekommst

Du profitierst von den Erfahrungen vieler Läufe, was Vorbereitung und Lauforganisation vereinfacht. Viel können Schüler übernehmen. Wir zeigen, wie. Du bekommst einen persönlichen Ansprechpartner, der dich begleitet, berät, motiviert, unterstützt – wie intensiv, bestimmst du.

Mit den Anleitungen und Vorlagen bekommst du eine geballte Ladung Praxiserfahrung. Du kannst bei uns ein Start-/Ziel-Banner leihen und den SponsorenManager nutzen. Mit der selbsterklärenden Software lassen sich Läufer und Sponsoren erfassen, Spendenbescheinigungen und Laufkarten drucken und es erleichtert die Auswertung. 

Jedes Projekt bekommt eine eigene Projektseite mit Projektstory zum Ausdrucken und bei Bedarf ein Projektzeugnis für die Beteiligten. – Alles kostenlos.

Materialien zum Runterladen

Hilfreiche Anleitungen

  • Wie du das Projekt unterteilen kannst (Ablaufplan)
  • Welche Aufgaben das Leitungs-Team hat
  • Wie du Laufstrecke und Streckenposten planst
  • Woran bei Werbung & Laufkarten zu denken ist
  • Wie du z.B. Versorgung und erste Hilfe organisierst
  • Welche Öffentlichkeitsarbeit „gute Presse“ bewirkt
  • Wie jeder möglichst gut Sponsoren gewinnt
  • Wie ihr mehr Spenden bekommt könnt
  • Womit du beim Spenden Einsammeln Zeit sparst
  • Wie ihr Learnings fürs nächste Mal „konserviert“
  • Wie du Feedback-Runde & Projektstory organisierst

Praktische Vorlagen

  • Ein A4 Plakat als Info für Beteiligte & Sponsoren
  • Elternbriefe und Infos für die Klassenlehrer
  • Vorlagen für Laufkarten, Urkunden, Läuferliste
  • Briefvorlagen für Firmen-Sponsoren
  • Handzettel für alle Schüler
  • Vorlagen und Mustertexte für die Presse
  • Anmeldung der Veranstaltung bei der Gemeinde
  • Detaillierter Zeit- und Ablaufplan
  • Dankschreiben an Helfer, Eltern und Firmen
  • Eine Vorlage für professionelle Läufernummern

Noch mehr zum Thema siehe hier

So läuft's

Alle laufen für die gute Sache und lassen sich pro Runde sponsern. So können sie selbst zu Verbesserungen für die Integration an „ihrer“ Schule beitragen.

 

Alle Schüler suchen sich Sponsoren: Freunde, Verwandte, Firmen oder den Bäcker ums Eck, die einen vereinbarten Betrag pro Runde spenden. Am Aktionstag laufen dann alle so viele Runden wie möglich.

 

Als Erlös sind 30.000 Euro und mehr möglich. Manche Schule ist mit 1.500 Euro glücklich, denn nicht nur das Geld zählt!

Schüler in Bewegung bringen

Schöner Event und viel Bewegung

So ein Event belebt den Schulalltag, ermöglicht aktive Teilhabe, stärkt die Identifikation und hilft soziale Umfelder für das Thema zu sensibilisieren.

 

Ganz nebenbei setzt die Aktion einen Impuls für mehr Bewegung. Wer sich mehr bewegt, baut Stress und negative Emotionen leichter ab und bringt bessere Leistung im Unterricht. Bewegung tut gut. Besonders, wenn man das auch noch mit einem guten Zweck für die eigenen Schule verbindet.

 

Vielleicht lässt sich der Sportunterricht für ein Lauftraining nutzen oder ihr gründet eine Laufgruppe.

So kannst du alle einstimmen

Motivation ist die Grundlage für Erfolg. Nimm dein Leben in die Hand. Wer sich selbst vertraut, kann Großes erreichen. Eine Gruppe, die ein gemeinsames Ziel verfolgt, kann Unmögliches möglich machen. Selbst bestimmen, statt sich planlos treiben zu lassen: Ein Learning fürs Leben. Bei einem Sponsorenlauf geht’s um mehr als ums Laufen: Um Selbstvertrauen, Fokus, Eigenmotivation, positives soziales Miteinander. Und darum, wie wichtig es ist, sich Ziele zu setzen und mit Willen und Disziplin eine Sache voll durchzuziehen. Das macht was im Kopf.

 
 

Du aktivierst damit die Kraft der sozialen Ansteckung für die Entwicklung deiner Schule. Indem du dich gemeinsam mit anderen auf eine Gelingenserfahrung fokussierst, entsteht „Sinn“. Ich frage dich: Siehst du den sonst auch in der Schule? Ein Sponsorenlauf ist ein einzigartiges emotionales Erlebnis für die Schulgemeinschaft. Mit so einer Aktion entsteht eine echte Erfahrung von Zugehörigkeit. – Du kannst an von dir selbst gewählten Aufgaben wachsen. Das garantiere ich dir. Wenn ihr alle anfangt so zu denken, entsteht etwas Großartiges: ein festes Fundament für eine Schulentwicklung, an der alle beteiligt sind. – Viel Erfolg!

5 Schritte für einen erfolgreichen Lauf

  1. Ziel & Lauf-Motto festlegen und Orga-Team gründen.
  2. Laufstrecke wählen, Datum festlegen, alle ins Boot holen.
  3. Laufkarten austeilen und auf Sponsorensuche gehen.
  4. Am Lauftag bei jedem Zieldurchlauf die Runden zählen.
  5. Runden in die Laufkarten eingetragen, damit alle bei ihren Sponsoren einsammeln, was sie erlaufen haben. – Und dann gemeinsam den Erfolg feiern!

Überlegt gemeinsam: Was wollen wir erreichen, für welches Ziel wollen wie laufen? Wen können wir als Mit-Initiator ins Boot holen? Zum Beispiel Schulleitung, Lehrer/Sportlehrer, Elternbeirat, Förderverein und engagierte Schüler höherer Klassen.

Zurück zu Alle Materialien runterladen oder Beispiele ansehen!

Bei Fragen oder dem Wunsch nach Austausch, melde dich gern!